Warum hatten meine Eltern als ich ein Kind war eine andere Meinung vom Autismus?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wow, du willst freiwillig den Führerschein machen? Meine Eltern haben bei vielen Sachen Rücksicht auf meinen Autismus genommen, aber mich dazu gezwungen, Fahrstunden zu nehmen - das war für mich der blanke Horror ...
Also Hut ab dafür!

Warum deine Eltern heute anderer Meinung sind als damals? Das musst du sie schon selbst fragen, wir können nicht ihre Gedanken lesen. Wenn du mehr Selbstständigkeit willst, sprich mit ihnen (und gegebenenfalls deinem Therapeuten, Betreuer, oder ähnliches) darüber. Wenn man eine Sache plant, die man alleine können will und das dann Stück für Sück angeht, dann klappt es auch oft, und man kann stolz auf sich sein und sich dem nächsten Ziel widmen.
Allerdings weiß ich natürlich nicht, wie genau dein Autismus sich äußert. Wenn du z.B. im Bus Panik bekommen würdest, oder aber dich mit irgendwas anderem beschäftigst, um dich abzulenken und dann deine Station verpasst, dann ist das natürlich erstmal schwer. Wie gesagt, kleine Schritte!
Z.B. könnte eine Person vorfahren zum Zielort (zum Üben kann man ja auch erstmal nur 3 Bushaltestellen weiter nehmen). Du steigst dann allein in den nächsten Bus, und wirst dann am Zielort "in Empfang genommen" - aber das ist nur eine Idee, wie man es angehen könnte.

Leider musst du aber auch akzeptieren, dass du durch den Autismus eben anders bist, als neurotypische Menschen. Manche Sachen wirst du vielleicht einfach nicht hinbekommen. Lass dich davon nicht runterziehen, es gibt für alles eine Lösung, und wer, wenn nicht wir Autisten hat den richtigen Blickwinkel, um sie zu finden?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wurde bei Dir Autismus diagnostiziert oder glauben Deine Eltern nur, dass Du darunter leiden könntest?

Wenn es diagnostiziert wurde, hat das doch auch jemand festgestellt. Mit dieser Person müsst Ihr als Familie sprechen und erfragen, was bei Dir alles möglich ist und wo Rücksicht genommen werden muss. Allerdings: Wenn Du selbst den Wunsch hast, Bus allein fahren zu dürfen oder sogar den Führerschein zu machen, dann müssten Deine Eltern doch Deine Wünsche sogar eher begrüßen! Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn Du Dich allein so etwas traust!! Das muss mit der Person besprochen werden, bei der die Diagnose gestellt wurde! Und wenn Deine Eltern sich weigern, mitzukommen, mach Du allein einen Termin, denn dann kannst Du herausfinden, in wieweit Du allein leben kannst! Ich bewundere Dich!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du nicht entmündigt bist, dann können Dir Deine Eltern nichts mehr verbieten. Aber möglicherweise ist es dir ärztlich verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie dachten damals, du würdest noch Verstand entwickeln und "hochfunktional" werden. Jetzt sehen sie, dass du nicht einfach nur autistisch, sondern zusätzlich auch geistig zurückgeblieben bist. Das ist alles. Mach das Beste daraus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?