Warum hatte Michael Jackson Streit mit Sony?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich habe eine Antwort . Michael meinte das Sony nicht genug werbung für das album invincible gemacht hätten .

Michael hatte den weltbekannten ATV-Katalog, dass heißt das wenn irgendwo auf der Welt ein Song gespielt wurde, die er besaß hat er Geld bekommen. Wegen dem Katalog hatte Sony auch so eine Interesse an ihm. 

2005 war dann ja der Chandlerfall Sony hatte sogar schlecht über Michael geredet und negative Aussagen gemacht. 

2001 gab es leider den schrecklichen vorfall in New York am 11.09. Michael war an diesem Tag auch in New York, weil er am vorabend ein Konzert gegeben hatte. Er war entsetzt über das Ereignis und wollte ein Song (den er schon fertig hatte, aber noch nicht rausgebracht hatte) mit vielen anderen Stars aufnehmen (wie anfang der 80er mit we are the world) um so Geld für die Opfer und hinterbliebenden zu sammeln. Sony wollte den Song aber dafür nicht rausgeben, worüber Michael seher verärgert war, deshalb hatte er einen Abend eine Veranstaltung organisert um so ein wenig Geld zu sammeln. 

Hoffe ich konnte helfen😊

0

Ein weiterer Grund ist auch dass Sony die Singles Butterflies, Whatever Happens und Heaven can wait von Invincible nicht veröffentlichen wollten. Deshalb gibt es nur zwei Singles (You Rock my World und Cry)

0

Was möchtest Du wissen?