Warum hatte die DDR nur Kontakt zu Kommunistische Länder?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil die BRD androhte Kontakte mit jedem Land abzubrechen, dass mit der DDR Handel treiben sollte. Die BRD sah die DDR nicht als rechtmäßigen Staat an, sondern als besetztes bundesdeutsches Staatsgebiet, und vice versa

Woher ich das weiß:Hobby – Seit Jahren hohes Interesse an Geschichte.

Die DDR hatte durchaus auch Kontakt zu westlichen Staaten. Mit der BRD hat sie beispielsweise recht umfangreich Handel betrieben.

Die DDR betrieb reichlich Handel mit dem Westen, nur halt weniger als mit dem Osten.

Waren wurden in den Westen exportiert und vice versa.

Kommunistische Länder hat es bis jetzt nirgendwo in der Welt gegeben, tapferer Bundesbürger.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Innerhalb meines Studiums hatte ich viel mit Politik z utun

Das ist so nicht richtig siehe das Beispiel Schweden.

Was ist denn in Schweden wenn ich fragen darf ?

0
@verreisterNutzer

Schweden war eines der westlichen Länder, welches die DDR als Staat anerkannte. In Folge dessen entwickelte sich früh eine engere Wirtschaftsbeziehung - so ließ bspw. Ikea Möbel in der DDR produzieren. Sogar Reisen zwischen den beiden Staaten war einfacher als zwischen der DDR und anderen West-Staaten.

1

Was möchtest Du wissen?