warum hatte 1949 die zentrumspartei weniger sitze im bundestag als die WAV

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bei der ersten Bundestagswahl gab es zwar bereits die 5%-Hürde, aber für jedes Bundesland getrennt. Die WAV hatte in Bayern einen Stimmanteil von 14.4 % und das reichte für 12 Sitze.

Das Wahlgesetz für den ersten Bundestag enthielt eine Fünf-Prozent-Hürde, sie galt aber getrennt für jedes Bundesland. Dadurch sollten Parteien mit regionalem Schwerpunkt und somit der föderale Gedanke des Grundgesetzes gestärkt werden. Mit 14,4 Prozent der Stimmen in Bayern erhielt die WAV-Liste zwölf Mandate

http://de.wikipedia.org/wiki/Wirtschaftliche_Aufbau-Vereinigung_(Partei)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?