Stell´ Dir mal vor, im Teich sind zwei Raumgestalter am Werk, - aber im unterschiedlichen Schichten. Die eine geht von + 4° bis + 100°C [hier arbeitet Herr Hot], und die andere von + 4° bis - (z.B.) - 80°C [hier schafft Mr. Cool]. Bei + 4°C sind beide der Meinung, schön geordnet und aufgeräumt sieht es im Teich am perfektesten aus. Cool geht nach Haus und Hot verteilt bei steigender Temperatur die vorher sorgfältig gestapelten Wasserkartons wahllos kreuz und quer in der Bude. Der Haufen nimmt nun mehr Platz in Anspruch. 2. Möglichleit: Hot geht nach Haus, freut sich Cool, da er nun seine Vorstellung von Ordnung ausleben kann. Je kälter, desto mehr Chaos, sprich Raumbedarf.

Im richtigen Leben heissen Hot und Cool Dipolarität und elektromagnetische Wechselwirkung, die bei + 4°C die höchste Ordnung in der Wassermatirx zulassen. ;-)

Weil die Teilchen dort am dichtesten zusammen liegen. 4°C ist richtig!

Aber warum?

0

allerdings stimmt das, sonst wärest du heute nicht in der Lage diese Frage zu stellen

Was möchtest Du wissen?