Warum hat Speisesalz eigentlich ein Haltbarkeitsdatum?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wieder so ein Welträtsel! :-) Im Grunde hast Du Recht. Ich denke mal das hat den Grund, dass Salz ein Lebensmittel ist, und demzufolge rein rechtlich ein Haltbarkeitsdatum haben muss...

Weitere Möglichkeit ist, dass die Hersteller natürlich auch Umsatz machen wollen, was bei den Preisen weniger so zutreffen sollte. Viel wahrscheinlicher ist die Tatsache, dass sich Salz mit der Luftfeuchtigkeit verbindet und deswegen klumpig wird. Da Salz ein Mineral (also anorganisch) ist, kann es allerdings nicht verderben.

Siehe dazu auch: http://www.wdr.de/themen/forschung/1/kleine_anfrage/antworten/salz.jhtml

Erste Intuition! Es ist wirklich die gesetzliche Regelung. Siehe http://www.swr.de/infomarkt/archiv/2004/02/03/printbeitrag5.html

0
@battlestar

Naja, eigentlich kein Welträtsel, ich hatte letztens "abgelaufenes" Salz in der Hand und war am Überlegen, ob ich es wegschütten müssten :o) Danke Dir

0

Natursteinsalz wird abgebaut und je nach Grad der Verunreinigung weiter gereinigt, bis schließlich Speisesalz vorliegt. Es ist unbegrenzt haltbar. Das Datum auf der Verpackung ist die gesetzlich vorgeschriebene Losnummer und für den Verbraucher im Grunde unwichtig. Rechnet man davon drei Jahre zurück, erhält man den Tag der Herstellung.

Bei Salz, das mit Zusatzstoffen wie Jodat und Fluorid angereichert ist, gibt es dagegen ein echtes Haltbarkeitsdatum. Die zugesetzten Substanzen verflüchtigen sich nämlich mit der Zeit. Nachdem man von Jodid auf das stabilere Jodat umgestiegen ist, können die Hersteller eine Haltbarkeit von drei Jahren garantieren. Aber auch darüber hinaus ist das Salz noch weiterhin genießbar. (Quelle: http://www.swr.de/infomarkt/archiv/2004/02/03/printbeitrag5.html)

Jodsalz hat einen Zusatz von Kaliumjodid, einem dem Kochsalz (Steinsalz) verwandten Salz. Dieses kann, vor allem im feuchten Zustand, zu Jod oxidiert werden. Abgesehen von der bräunlichen Farbe, ist das nicht im Sinne des Erfinders. Ich habe auch von Stärkezusatz gehört, der Feuchtigkeit durch Quellung binden soll. Stärke ist nicht ewig haltbar. Das eigentliche Salz NaCl kann wahrhaftig in einem fest verschlossenen Gefäß nicht verderben. Welcher Salzstreuer aber ist denn hermetisch verschlossen?

Auch dir nen Dank für Deine Antwort :o)

0

Was möchtest Du wissen?