Warum hat sich das Schwein durchgesetzt?

19 Antworten

Mein Kommentar noch mal als Antwort:

Rinder, Schafe und Ziegen sind Paarhufer und Wiederkäuer, somit reine Pflanzenfresser, dementsprechend ähneln sich Anatomie sowie Kopf- und Körperform. Schweine gehören einer anderem Unterordnung an und sind Allesfresser und keine Wiederkäuer. Sie setzen schneller Fett und Fleisch an und haben sich wahrscheinlich deshalb durchgesetzt, gelten aber in manchen Kulturen als unrein.

Nach biologischer Systematik werden Schweine zu den Paarhufern gezählt. Man unterschiedet zwischen Wildschweinen (auch Echte Schweine) und den domestizierten Hausschweinen, die man vom Bauernhof kennt.

Man unterscheidet diese Säugetiere -> Paarhufer nach dem Tribius, bspw. "schweineartige", oder "ziegenartige" (beim Schaf).

Das Hausschwein gehört natürlich auch zur Familie der Echten Schweine, es ist eine Unterart des Wildschweins.

1

(Wild)Schweine hat es schon immer gegeben, sie wurden nur eben domestiziert und weil sie wandelnde Mülleimer waren die sich gut vermehren und man sie nebenbei auch noch essen kann...passt eben in jeden Hinterhof, so ne Sau.
Irgendwann über die jahrhunderte ist das Fleisch etwas heller geworden (falls du das meinst), es wird sogar noch heller wenn man reichtlich Wasser reinspritzt.

Was möchtest Du wissen?