Warum hat "Pokémon" so einen Strich über dem e und wie heißt der Strich?

9 Antworten

Die Serie heißt in Japan eigentlich ポケットモンスター (Poketto Monsutā) bzw. halt Pocket Monsters. Die Abkürzung dazu ist ポケモン (Pokemon).

Als die Spiele bzw. das Franchise das erste Mal in englischsprachigen Ländern (USA) veröffentlicht wurden, benannte man es in Pokémon um. Der Akzent soll hier nicht wie sonst üblich die Betonung angeben, sondern nur darauf hinweisen, dass das E nicht stumm ist, sondern mit ausgesprochen wird (anders als beim englischen Wort "to poke" etc.). Es soll einfach nur für die Amerikaner die korrekte Aussprache anzeigen.

Normalerweise kennt man das ja von französischen Wörtern, die ins Englische übernommen wurden, wie rosé oder neé, obwohl an sich der Akzent als diakritisches Zeichen im Englischen nicht existiert. Zwar werden diese Worte zufälligerweise im Französischen auch mit Akzent geschrieben, können hier aber genutzt werden, um anzuzeigen, dass man sie eben nicht wie rose (stummes E) oder nee (ee wie i ausgesprochen) ausspricht.

Da sich der Akzent halt so'n bisschen zu diesem Zweck eingebürgert hat, entschied man sich auch Pokemon im Westen in Pokémon umzuändern (obwohl's ja nix mit Französisch zu tun hat).

Dieser Strich (den es übrigens nicht nur bei Pokémon gibt) nennt sich Akut

Ein Akut (lat. acutus ‚spitz, scharf‘) ist ein diakritisches Zeichen, genauer ein Akzent, zur Kennzeichnung einer besonderen Aussprache oder Betonung eines Buchstabens.

Das heißt das das "e" betont ist. In dem Fall ist es wenn mich nicht alles täuscht kurz. Das ganze gibt es auch in Französisch und anderen Sprachen häufiger, aber in Deutsch nucht.

Was möchtest Du wissen?