Warum hat meine Tochter die Narkose nicht sofort bekommen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Jeder Mensch reagiert auf eine Narkose oder auch auf Medikamente überhaupt anders. Für eine Narkose bringt auch jeder andere Voraussetzungen mit (Verträglichkeit der Mittel, Kreislauf, Vorerkrankungen, Dauer der Operation überhaupt usw.). Warum was wie bei deiner Tochter gemacht wurde, das kannst du nur beim Arzt erfahren.

Das Narkosemittel ist doch eine Mischung verschiedener Stoffe. Und da schläft man nicht unbedingt nach der ersten Spritze sofort ein.

Warum das so war, da gibt es viele verschiedene Gründe. 1.) Es war gar keine Narkose sondern nur eine Sedierung. 2.) Oder war es gar keine Spritze in eine Vene sondern nur erst einmal eine Betäubung ins Zahnfleisch? 3.) Es war eine Narkose und die Anästhesistin hat vorab erst einmal ein Beruhigungsmittel injiziert. Das machen viele Anästhesisten bevor sie mit der Narkoseeinleitung beginnen besonders bei sehr ängstlichen Patienten. Sie hat erst mit der Narkoseeinleitung begonnen als sie rausgegangen sind bzw. als der Chirurg anwesend und bereit war. Die Einleitung erfolgt meistens mit Propofol (sieht weiß wie Milch aus). Dann gibt es kein halten mehr und sie schläft nach ca. 10 bis 20 Sekunden ein. Die zwei anderen Medikamente die dann noch injiziert werden bekommt sie schon nicht mehr mit. Wichtig ist nur eins, dass ihre Tochter vor der Intubation genügend Sauerstoff bekommen hat. Denn während der Intubation atmet sie nicht mehr und bekommt auch keinen Sauerstoff (ca. 2 Minuten).

das ist durachaus normal wenn der behandelnde Arzt noch nicht da ist das man noch wartet

Kommt auf das Narkose Mittel an aber 10 min ist nicht möglich ich glaube du übertreibst

Was möchtest Du wissen?