Warum hat meine Mum nur so einen bescheuerten Putzfimmel?

8 Antworten

Du bist ein gerechtes Menschenkind. Es geht aber abslut nicht dass nur Deine Mutter und Du das Wirtschaftsunternehmen Haushalt schmeißen. Das gehört gerecht aufgeteilt. Dein Vater mag noch so viel zu tun haben auf der Arbeit: Den Müll kann er allemale mit nach draußen nehmen. Und Deine jüngeren Geschwister dürfen auch gerne mit anfassen. So verteilt sich die Arbeit auf viele Schultern. Ein genauer Plan macht Sinn und schafft Übersicht. Dann legt Ihr noch eine feste Strafe fest welche in ein gemeinsames Sparschwein gezahlt werden muss wenn die Arbeit nicht erledigt wird. Mit dem ersparten Geld kann dann mal was gemeinsam unternommen werden. Sicher lässt sich auch mal recherchieren ob eine Haushaltshilfe in dem Fall Ihr wollt mal einen Ausflug gemeinsam machen möglich wäre. Denn so eine Dauerpflege geht ganz schön auf die Nerven auf die Dauer. Diakonie und Caritas vermitteln Haushaltshilfen. Die können auch dazu da sein einfach einige Stunden bei der Oma zu bleiben. Muss halt eingearbeitet werden. Dann kann die Mama auch mal Zeit für sich selbst haben. Und wenn es nur ein Mal in der Woche ein Nachmittag ist wo sie Freundinnen trifft oder so.

Ich kann deine Mutter verstehen, so wie ich auch dich verstehen kann.

Du schreibst, deine Mutter pflegt eure Oma, alleine das ist ein Vollzeitjob. Sie hat ja sozusagen 2 Haushalte, um die sie sich kümmern muß. Ich weiß, wie das ist, wir haben unsere Oma auch zu Hause gepflegt.

Das ist Streß pur und deshalb platzt deine Mutter wahrscheinlich, wenn in ihrem Zuhause Unordnung herrscht, weil keiner mitdenkt und mal eben den Spül erledigt, oder irgendwas rumliegt, was längst hätte weggeräumt werden können.

Da du ihr hilfst, weißt du ja auch selbst, wie viel Arbeit das ist. Ich kann allerdings auch verstehen, daß du mit dem Kopf schüttelst, wenn deine Ma ausflippt wegen "Kleinigkeiten". Sie hat nervlich mit der Pflege einiges auszuhalten, je nachdem, wie gut oder schlecht eure Oma sich noch selbst versorgen kann.

Deiner Mutter fehlt vielleicht auch einfach mal ein "Danke" für ihre Tätigkeit ;-) Es ist ja nicht selbstverständlich, daß die Wäsche in Ordnung ist, der Kühlschrank voll und die Bude sauber ist. Selbst wenn du oder deine Geschwister mithelfen, soweit sie können.

Hallo,

dann ist deine Mutter bestimmt eine Jungfrau - ich meine vom Sternzeichen! Habe auch so'n Putzfimmel - ist Ende August geboren und als Jungfrau-Sternzeichen unausstehlich was Sauberkeit und Ordnung angeht - man kann's ja auch übertreiben!

Hier ein paar Wahrheiten bzw. Weisheiten vom Sternzeichen:

Sie sehen das Leben eher von der pragmatischen Seite und bevorzugen eine detaillierte und gute Vorausplanung. Dies führt manchmal zu einem ausgeprägten Hang zur Perfektion. Der Blick der Jungfrau ist stets auf potentielle Fehler und Unzulänglichkeiten einer Situation fokussiert...

Manche mögen sie deshalb als materialistisch oder kritiksüchtig bezeichnen. Dies ist jedoch ein Missverständnis, da Jungfrau-Geborene lediglich viel Wert auf eine korrekte Ordnung, ein klares Systems und transparente Strukturen legen.

Hier der Link dazu: www.sternzeichen-jungfrau.info/

ich glaub eigentlich nicht an so kram. Ausserdem ist meine mutter steinbock

0

Meine Mutter war auch Jungfrau - aber so extrem war sie in Sachen Ordnung und Sauberkeit dann doch nicht drauf.

Sie hatte sogar mal einer Bekannten (die echt nen Putzfimmel hatte) gesagt "Wir gehen wieder, wenn du nicht sofort den Putzlappen weglegst!"

Wenn es rein nach Sternzeichen ginge, gäbe es nur 12 Charaktere auf der Welt.

0

Was möchtest Du wissen?