Warum hat meine Freundin kein Verständnis?

14 Antworten

Hey :)

Ich finde nicht, dass deine Freundin erwarten kann, dass der ganze Aufwand an dir hängen bleibt. Einfach auflegen ist auch nicht gerade die feine Art. Letztendlich scheint ihr aber etwas an der Fortführung eurer Beziehung zu liegen, da sie dich gerne bei sich haben möchte.  Letztendlich müssen aber beide investieren, wozu sie nicht bereit scheint.

Bei Fernbeziehungen bekommt man oft den Rat, dass nicht der Eine zum Anderen ziehen sollte, sondern dass man sich in der Mitte trifft und gemeinsam neu anfängt. So hättet ihr beide etwas Strecke zur Arbeit zu bewältigen (da es nicht so klingt, als wolltet ihr euch umorientieren) und könntet eure gemeinsame Zeit besser nutzen. 

Vielleicht wäre das ein Vorschlag für euch?

Hallo,

kann es sein, dass deine Freundin ein bisschen egoistisch ist? Sie möchte, dass du zu ihr ziehst und dass du deswegen jeden Tag 3 Std. unterwegs bist, ist ihr vollkommen egal. Ich finde sowas nicht gut. Sie sollte das von dir gar nicht erst verlangen, da du dein kompletten Alltag umstrukturieren musst während bei ihr alles normal weiter läuft. Wenn du ihren Vorschlag aber annimmst, dann hat sie die Bestätigung, dass sie alles mit dir machen kann. Ich würde zu ihr sagen, dass das finanziell einfach auf Dauer nicht machbar ist und ihr euch so nur auseinander leben würdet wenn ihr euch kaum seht und du von deinem langen Tag kaputt bist. Was ich aber auch nicht verstehe ist, warum sie das alles nicht auch für dich tun würde. Sie würde wahrscheinlich nie zu dir ziehen und jeden Tag diese Strecke auf sich nehmen. Warum sollst du es aber tun? Das ist ziemlich egoistisch. Zähle ihr die Gründe, warum es nicht geht und das sind wirklich gravierende Gründe. Wenn sie das nicht akzeptiert, die schönen Wochenenden mit dir nicht genießt und immer noch darauf drängt, dass du zu ihr ziehst und das alles mitmachst, dann ist sie einfach keine gute Freundin für dich. Mach ihr doch einfach den Vorschlag, dass ihr irgendwann zusammen zieht, wo ihr beide gleichweit von der Arbeit entfernt seid und dann müsst ihr beide Opfer bringen. Womöglich läuft es darauf hinaus, dass sie will das du kündigst, zu ihr ziehst und bei ihr einen neuen Job findest. Lass dich nicht ausnutzen :)

Also wenn du ihr die Argumente genauso vorgebracht hast, wie hier in deiner Frage, versteh ich absolut nicht, warum sie so stur ist. Du hast gute und vernünftige Gründe, nicht zu ihr zu ziehen, wenn sie das trotzdem verlangt, finde ich das extrem egoistisch von ihr.

An deiner Stelle würd ich nicht betteln, dass sie dir verzeiht, sie soll erstmal verstehen, was sie da von dir verlangt. Geh am besten erstmal auf Abstand, ich find ihr Verhalten unmöglich...

Ich finde es von deiner Freundin egoistisch überhaupt erst so einen Vorschlag zu bringen, dass du zu ihr ziehen könntest mit dem Wissen du hättest täglich ca. 3 Fahrtweg und das nur damit es ihr besser geht. Das sie das positiv sieht kann ich mir gut vorstellen denn für sie ändert sich auch nichts, sie hat keine Nachteile nur Vorteile im Gegensatz zu dir.
Du hast im Grunde nur zwei Möglichkeiten entweder das zu tun was sie will oder in Kauf nehmen, dass sie sauer ist. Ich würde an deiner Stelle mal ganz grundlegend darüber nachdenken ob du eine solche Beziehung überhaupt aufrecht erhalten möchtest.

Ihr scheint ein Grundsatzproblem zu haben. Sie will, du reagierst, und wenn du nicht wie gewünscht reagierst, machst du es falsch. Ich würde bei so wenig Verständnis für meine Seite die ganze Beziehung in Frage stellen. Wie ist es, wenn ihr mal ein Haus kaufen wollt? Musst du dann zahlen und renovieren und sie setzt sich ins gemachte Nest? Wie wird sie bei eventueller Kindererziehung? Was gibt sie Kindern mit so einem Verhalten zu verstehen? An deiner Stelle würde ich tief in mich gehen, ob die Beziehung so, wie du sie tragen könntest, mit dieser Frau noch einen Wert hat.

Was möchtest Du wissen?