Warum hat mein Vater Atemnot und einen harten ( aufbeläuten )Bauch?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dann wird er wohl wieder zum Arzt bzw. ins Krankenhaus müssen zu weiteren Untersuchungen. Wir können dir da leider nicht helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier findest du keinen Arzt, der eine Ferndiagnose stellt. Schaff ihn in die Notaufnahme, notfalls eben in ein anderes Krankenhaus, als ihr schon wart.

Harter Bauch? Könnte eine Infektion/Entzündung im Bauchraum sein.

Er braucht dringend ärztliche Versorgung!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tut mir leid dass du dich so hilflos fühlst :( dein Vater hat was am Herzen oder? Da kann so schnell keiner was machen. Wenn sich Blut anstaut kanns auch in den Bauch "laufen". Da helfen nur Wasser Tabletten und eine Aszites Punktion. Also muss er leiser wieder ins kh, zumindest um abzuklären obs das ist. Vllt können sie ihm ja auch ein sauerstoffgerät für zu Hause verschreiben. Es gibt extra Masken die man nachts aufsetzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pannychieren
18.06.2017, 20:58

also auf jeden Fall ab ins kh bevor die Atemnot schlimmer wird evtl.

0

Geh doch zu einem Arzt oder erneut ins Krankenhaus. Diese Leute werden dir mit Sicherheit besser helfen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von QuestionAsk123
18.06.2017, 21:05

Er bekommt ja übermorgen einen Defibralator eingepflanzt, aber davor hat er angst, weil die Ärtztin absichtlich Angst gemacht hat, dass er daran Sterben könnte !! :-(

0
Kommentar von YellowCherish
19.06.2017, 14:02

....Vielleicht bekommt der Vater dann zukünftig noch bestimmte Medikamente, die den Flüssigkeitshaushalt mit steuern sollen, damit so etwas nicht mehr vorkommt (vorwiegend harntreibende Mittel, damit sich Flüssigkeit im Körper nicht mehr so leicht ansammeln kann - bekommen viele Herkranke).

Bitte sorgen Sie sich nicht soviel, die Ärzte wissen im Normalfall, wie sie etwas tun und was sie tun, nur Mut! Und so lange sie Schwerkranken helfen können, tun Sie es auch! Das werden viele Leute bestätigen, die auch schon sehr krank waren, und denen geholfen wurde.

Der Defi und eine nachfolgende Behandlung durch Medikamente (die es vielleicht auf jeden Fall geben wird), ist auf jeden Fall die bessere Lösung (ungeachtet aller Risiken), als gar nichts zu unternehmen - und im Falle Ihres Vaters bestimmt notwendig.

Unterstützen Sie Ihren Vater, diesen Schritt zu gehen. Machen sie ihm Mut!

...und vertrauen Sie den Ärzten. Stellen Sie denen auch Fragen, die Ihnen auf der Seele brennen. Diese Leute sind nun als Ihre Ansprechpartner für Sie da!

Gute Besserung für Ihren Vater und Ihnen und Ihrer Familie alles Gute!

0

Wenn sich der Zustand nicht bessert, wieder ins Krankenhaus. Nach deiner Beschreibung hat dein Vater wieder Wasser in der Lunge.

Wenn er dazu noch einen harten aufgeblähten Bauch hat, kann ( wie gesagt: kann) er auch dort Wasseransammlungen haben.

Wartet nicht zu lange damit. Mein Mann hatte das auch....erst in der Lunge, dann im Bauch.

Du fragst, warum er das hat? Wenn er einen Defi bekommt, ist er wohl herzkrank. Das hängt damit zusammen, dass er dann Wasser einlagert..... Herzschwäche möglicherweise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von QuestionAsk123
18.06.2017, 21:39

Wird nahc dem Defi einsatz sein Zustand besser?

0

Keiner kann ihm besser helfen, wie die Ärzte. Man muss ihnen vertrauen, was willst du sonst machen?

Du hilfst deinem vater auch, wenn du Verständnis für ihn zeigst und ihm zeigst, dass du ihn gerne hast und ihm behilflich sein willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?