Warum hat mein Hund Angst vor dem raus gehen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gebt ihm ein wenig Zeit. Er ist erst 2 Tage da und weiß gar nicht, wie ihm geschieht, er will kein Risiko eingehen, das Haus bietet ihm am meisten Schutz. Da kann er sich verstecken, notfalls auch vor Menschen. Hab Geduld, erwarte nichts aber gibt alles. Früher der später wird dir der Hund alles vielfach zurückgeben.

Setz dich auf die Terasse mit einem Buch oder so, ohne Erwartung an den Hund. gib ihm nix als die  Sicherheit daß alles gut ist, weil du da bist und weil du ruhig, sicher und entspannt bist. Beobachte ihn nicht, aber beachte ihn. Sei geduldig. Wenn er kommt, sich in deine Nähe begibt, bestätige das mit ein, zwei leisen Worten. So daß er weiß, daß es ok ist und daß du nicht negativ reagierst. Sei berechenbar und deshalb auch konsequent, aber immer liebevoll.

Der Hund hat kein Vertrauen in die Situation. Die Sache mit der Leine kann auch bedeuten, daß er oft damit bedroht oder geschlagen worden ist. Um da nen guten Tipp zu haben, müßte ich wirklich den Hund sehen. ist es dieselbe Leine, die er beim Vorbesitzer hatte? Dann besorg auf jeden Fall eine neue aus anderem Material, mit andern Geräuschen (ohne metallgerassel etc.) oder am besten gar keinen Geräuschen.

Ich würde die Leine vermutlich irgendwo ins Zimmer legen und sie fürs Gassi ohne besonderes Ritual aufnehmen oder sie mir den ganzen Tag um den Bauch binden. Für uns soll die Leine und das Leinegehen den Hund begrenzen (im sinn von sichern), dem Hund soll sie Sicherheit geben, für ihn soll sie dein verlängerter, zuverlässiger Arm sein. Die Begrenzung soll am Ende von Hund postiv wahrgenommen/angenommen werden - das wäre das Ziel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ldnwsky
17.07.2016, 13:04

Vielen Dank, das hilft uns schon ein grosses Stück weiter ihn auch zu verstehen :) wir versuchen unser bestes

0

Könnte es sein, daß hier nicht die Außenwelt das für ihn erschreckende ist, sondern eher Leine und (Außen-)Türen negativ belegt sind? (Klingt übrigens nicht nach wenig Bewegung, sondern mehr nach Verwahrlosung und Mißhandlung in der alten Familie.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ldnwsky
17.07.2016, 13:00

Vielen Dank, das könnte es natürlich sein :)

0

Was möchtest Du wissen?