Warum hat Marie Antoinette auf all ihren Portraits graue haare?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Zu dieser Zeit hat man sich die Haare gepudert ausserdem waren es auch meistens Perücken oder Haarteile die ins eigene Haar eingefügt wurden aber selbst die Perücken hat man gepudert war halt so Mode http://www.hairtown.de/html/geschichte.html

Sie hatte blonde Haare mit einem Rotstich drin. Nein ihrer Haare wurden schon lange vorher grau. Und nur Perrücken trug sie nicht. Sie hatte auch ihrer eigenen Haare frisieren lassen und weißer, blauer und sogar ein rosa Puder ließ sie auftragen. Es gibt auch Gemälde von ihr das sie mit ihrem echten Haar zeigt.

Man trug damals Perücken die meist Weiss wahren.

Weisse Haare symbolisierten damals Alter + Weisheit - also dass was man von Herrschern erwartete

aber was war denn dann ihrer echt haarfarbe??? und stimmt es das ihre haare wirklich am tag vor ihrer hinrichtung grau wurden?

0
@LucyJane

Sie hatte blonde Haare mit einem Rotstich drin. Nein ihrer Haare wurden schon lange vorher grau. Und nur Perrücken trug sie nicht. Sie hatte auch ihrer eigenen Haare frisieren lassen und weißer, blauer und sogar ein rosa Puder ließ sie auftragen. Es gibt auch Gemälde von ihr das sie mit ihrem echten Haar zeigt.

0

Das ist eine Perrücke und das war beim Adel damals gängig...

Damals trug man gepuderte Perrücken... war am Hof so Mode.

Hatten die Franzosen damals nicht immer graue Perücken auf? sorry,so genau weiß ich das auch nicht.

Weiß war die Farbe der Zeit und es waren Perücken. Nicht nur die Damen auch Herren und oft Kinder auf Gemälden haben diese Frisuren.

das waren perücken zu dieser zeit

weil das perücken waren

Was möchtest Du wissen?