Warum hat man wenn man krank ist keinen Hunger?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo verimausi, dein Körper benötigt zum Verdauen einiges an Energie. Die hat er momentan nicht, da er alle Kraft für das Imunsystem und die Infektabwehr braucht. deshalb fährt er wohl das Hungergefühl auf ein Minimum herunter. Aus diesem Grund gibt man einem Kranken auch nur leichte Kost ( Hühnersuppe zB) . Wünsche dir gute Besserung. MfG

Also ich würd mal sagen, dein Körper hat vlt andere Sorgen...gute Besserung:)

Dein Körper hat im Moment andere Sorgen, nämlich deine Krankheit. Wenn er damit im Klaren ist darf dein Magen sich wider melden .

Kommt auf die Krankheit an. Magenprobleme, dein Magen funktioniert wie er soll, somit verdaut er schlechter ! Darm funktioniert nicht, evt Durchfall bzw Verstopfung. Müdigkeit, keine Verbrennung vom Körperfetten, also auch kein Bedürfnis weitere Nahrung aufzunehmen. Weihnachten hatten wir ( Frau 5 und ich fast 11 Kg in 7 Tagen abgenommen) denke das genügt als Grippeerklärung. Kein Essen blieb im Magen, Darm war nach 2 Tagen geleert, dazu Fieber usw. Den ganzen Tag nur Sofa oder Bett liegen, Gassi gehen mit Hund war auch mühsam. Woher also die Bedürfnis Nahrung aufzunehmen ? Bei voller Grippe läuft der Körper auf Notreserve und nicht auf voller Leistung.

Gruß Wolf

es hat mit der krankheit zu tun. essen einnehmen und verarbeiten kostet energie, bei krankheit braucht der körper die energie um die prozesse zu unterstützen, die die wiederhestellung der gesundheit nötig sind, dies hat vorrang.

Was möchtest Du wissen?