Warum hat man keinen Muskelkater wenn man vorher Magnesium nimmt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Magnesium wurde doch nicht erfunden! Es es wirkt natürlich auf die Muskeln (macht sie quasi schön geschmeidig). Bei starker Muskelbeanspruchung erhöht sich etwas der Bedarf, deshalb tut es gut, wenn du es als Nahrungsergänzung einnimmst bei starker Muskelbanspruchung.

Was ist das für ein geniales Zeug ? Das Zeug ist zuerst einmal ein Metall. Kurzzeichen MG, Ordnungszahl 12, Erdalkalimetall der Gruppe 2. In deinem Zusammenhang liegt Magnesium als Mölekül in Form von Magnesiumsulfat vor. Magnesiumsulfat hat zweierlei Effekte. Zum einen wirkt es im Darm als Abführmittel nach dem Wirkmechanismus eines Osmolaxans und kann so bei Verstopfungen eingesetzt werden. Zum anderen kann es, unter Umgehung des Magen-Darm-Traktes verabreicht (beispielsweise über einen Tropf direkt in die Blutbahn), einen Magnesiummangel ausgleichen. Beschwerden wie Muskelkrämpfe können dadurch gelindert werden. oder Magnesium (Mg2+) Auch Magnesium (Mg2+) ist, ähnlich wie Kalzium, für die Muskelfunktion notwendig. Außerdem benötigen zahlreiche Enzyme im Körper Magnesium. Zwischen der Magnesium- und der Kalziumkonzentration im Körper besteht eine enge Verbindung. Meist steigen oder fallen die Konzentrationen dieser Ionen gleichsinnig. Auch die Symptome bei Störungen des Magnesium- und Kalziumhaushalts ähneln sich. Bei Magnesiummangel kommt es unter anderem ebenfalls zu einer Übererregbarkeit der Muskulatur ( also auch Schmerzanfälligkeit).

das hat mit dem Magnesium sicher nichts zu tun. Muskelkater entsteht dadurch, dass kleinste Muskelfasern durch die Anstrengung reißen, das kann Magnesium in keinem Fall verhindern! Magnesium entkrampft den Muskel, verhindert also Muskelkrämpfe.

Also Leute, nu ist aber mal gut! Wen ich mich plötzlich intensiv sportlich betätige und KEIN Magnesium nehme tun mir die beanspruchten Muskeln weh. Nehme ich Magnesium vorher tut mir GAR NICHTS weh.

0

Ich will dir nicht die Stimmung verderben, aber Magnesium kann keinen Muskelkater verhindern. Wenn du den Eindruck hast, ist das Zufall. Muskelkater entsteht durch viele ganz kleine Verletzungen im Muskelgewebe, durch Überanstrengung oder ungewohnten Bewegungen. Entweder hast du dich zu wenig angestrengt ( wahrscheinlich ), oder du hast dich gut bewegt ;-)

Komischer Zufall, dass ausgerechnet wenn ich Magnesium nehme mir NICHTS weh tut, nehme ich kein Magnesium tut mir alles weh danach.

0

magnesium stabilisiert zum einen das membranpotential. das heißt nach einer erregung der muskelfaser mit kontraktion kommt es schneller wieder zur erschlaffung des muskels.

ebenfalls ist Mg notwendig um ATP zu stabilisieren. ohne Mg weniger ATP, welches wiederum wichtig für die muskelkontraktion ist. wenn kein atp vorhanden ist lösen sich die kontraktilen muskelproteine nicht mehr von einander. ein bekanntes beispiel ist zum beispiel die leichenstarre.

im endeffekt erleichtert magnesium also die erschlaffung des muskels nach kontraktion. ein schlaffer und geschmeidiger muskel reißt unter beanspruchung weniger leicht als ein unter spannung stehender. daher hat man auch weniger kleine risse in den muskelfasern und somit weniger muskelkater.

(so würd ichs mir jedenfalls erklären.)

Sorry ich will dir die Freude am Magnesium nicht nehmen, aber du liegst falsch.

Erstens hats niemand erfunden (auch nicht die Schweizer;-) (es ist einfach ein Mineralstoff der in der Natur vorkommt z.B. in Bananen. Zweitens kann es Muskelkater auch nicht verhindern. Es kann nur für entspannte Muskeln sorgen und VERHINDERT in genügender Menge eingenommen z.B. Muskelkrämpfe ect. ist gut für den gesamten Body auch das Herz (weil dieses auch ein Muskel ist;-) Es ist ein leichtes Abführmittel und es ist praktisch in Kalciumantagonist.

Ansonsten: Muskelkater kannst du am besten verhindern indem du einen guten WarmUp bzw. Cooldown bei deinen Sportlichen Betätigungen nie vergisst.

Woher hast du das, es ist Quatsch. Muskeln brauchen zwar Mg aber vor Muskelkater oder Wadenkrämpfe schützt es nicht.

Weil mir das schon seit 4 Jahren auffällt! Sagt mal, warum antwortet ihr denn wenn ihr keine Ahnung habt? Es ist Tatsache und kein Quatsch! Unglaublich.

0
@Piglowzka

Warum fragst du dann, wenn du so viel Ahnung hast und glaubst Leuten nicht, die vielleicht mehr Ahnung haben?

Die Antwort von Fischer661 ist vollkommen korrekt!

0

Du hast nur Krämpfe,wenn Du einen Mangel hast.Bei einer intensiven (neuen)Belastungsintensität hast Du immer Muskelkater,ansonsten war die Belastung nicht zu Intensiv!Wissenschaftlich erwiesen!

magnesium ist keine erfindung sondern ein mineral das in gestein und so vorkommt... in tablettenform ist es nur konzentriert worden... hat was mit der übertragung von calcium und magnesium zu tun das man keine krämpfe bekommt.. aber wie genau das noch was weis ich auch nichtmehr..

Was möchtest Du wissen?