warum hat man in schwindel gefühl wenn man zu schnell aufsteht?

8 Antworten

Das ist der Blutdruck. Muß erst alles in Schwung kommen. Der menschliche Körper besteht zu 60% aus Wasser oder so und wenn du ein Glas wasser ruckartig bewegst gehts auch erst in die andere Richtung. Passiert meist bei ruckartigen bewegungen

Die beste Antwort hat @Tatzenrufer gegeben. Das passiert öfters wenn man lange gelegen hat, also in Ruhe war und dann schnell hochfährt. Dabei gerät unser Gleichgewichtssinn, der in den Gehörgängen im Mittelohr beheimatet ist, für kurze Zeit buchstäblich aus dem Gleichgewicht und die Folge ist, dass es unsereinem ganz schön schwindlig wird. Das kann dir auch am helllichten Tag passieren. Dieses miese Gefühl hält zum Glück nicht lange an. Du kannst diesen Zustand aber auch selber provozieren: Drehe dich mal eine zeitlang um dich selbst, also wie ein Pirouette, und bremse dann abrupt ab. Dann dreht sich die Welt weiter um dich, aber umgekehrt herum und wenn du nicht aufpasst, dann sitzt du auf dem Boden. Natürlich kann auch ein niedriger Blutdruck eine gewisse Rolle spielen oder der gesamte Kreislauf ist noch nicht auf Touren. Möglichkeiten gibt es mehrere, die allerwahrscheinlichste ist jedoch, dass dir der Gleichgewichtssinn einen Streich gespielt hat. Mach dir deswegen nicht allzuviele schwarze Gedanken.

Das kommt durch die globale Klimaerwärmung. Diese verursacht ein Ungleichgewicht im menschlichen Organismus, vor allem beim Aufstehen (umso früher umso heftiger).

Zu hoher blutverlust wegen Periode?

Hallo ich habe jetzt erst zum 3.mal meine Tage bekommen ich stand heute morgen auf und mir war schwindelig ich stehe auf und sehe wie das Blut meine Beine rüber läuft mir wurde schwarz vor Augen und das für mehrere Minuten .was soll ich jetzt tun.

...zur Frage

Hilfe! Wie soll ich damit umgehen, was kann ich tun?

Ich möchte nicht meine Ganze Lebensgeschichte erzählen, das wäre viel zu lang. Deshalb die wichtigsten Punkte: Ich habe deb Schwindel seit Geburt an, jegliche Ärzte können keinen Grund für den Schwindel finden, Psychologen konnten mir auch nicht helfen. Ich hatte bis vor ein paar Jahren richtige Anfälle, d.h. Ich konnte nurnoch liegen, habe durchgehend gebrochen und konnte die Augen nicht öffnen da sich alles gedreht hat, aber nicht um mich herum, sondern in mir drin. So ein Anfall konnte gut und gerne über 8 std gehen. Jetzt hatte ich seit ca 2-3 Jahren keinen Anfall mehr. Aber die Angst und Schwindelattacken bleiben. Jetzt ist der Schwindel auch immer wieder mal eine Woche da, aber ohne Anfall bis jetzt. Aber durch die Erfahrung der Anfälle und dem Wissen dass es jederzeit wieder passieren kann bekomme ich bei jedem Schwindel-schub eine Panikattacke. Ich wüsste auch nicht wie ich weiter positiv in die Zukunft blicken könnte wenn ich nach so langer Zeit und Hoffnung wieder einen Anfall hätte. Ich traue mich teilweise alleine garnicht mehr aus dem Haus, auch wenn ich keinen starken Schwindel habe. Ich habe schon oft probiert dennoch raus zu gehen, gebessert hat es sich dadurch allerdings nicht. Ich weiß nicht mehr weiter und will dieses Leben in Angst nicht mehr. Ich will diese Angst und die Panikattacken los werden, denn ich weiß, ich werde meinen Schwindel noch sehr sehr lange als Wegbegleiter haben. Bei jedem Anfall ging für mich Stundenlang die Welt unter und ich habe mir durchgänig gewünscht zu sterben, einfach weil es in dem Moment so unerträglich war. Dieses Ausgeliefert sein, nichts tun können. Nichts hilft. Wie soll man sich bitteschön fühlen wenn man weiß man musste mit 10 Jahren noch mit Unterstützung aufs Töpfchen und abgewischt werden, weil man während dem Anfall einfach zu nichts fähig ist? Ich sitze grade hier, habe starken Schwindel und Panik. Vielleicht schreibe ich das hier auch einfach um mich abzulenken, da mir wahrscheinlich eh keiner helfen kann. Aber was macht man nicht alles wenn man verzweifelt ist...

...zur Frage

Seid 3 Tagen starker schwindel + kopfschmerzen?

Hallo weiß jemand was das sein könnte ?

Seid Montag nachmittag habe ich schwindel und Kopfschmerzen richtig Druck kopfschmerzen der schwindel geht einfach nicht weh früh ist es meist besser und nachmittags und abends schlimm

Mir ist aufgefallen das wenn ich den Kopf drehe es am schlimmsten ist wie im Karussell und bei Bewegungen. Auch wenn ich die Augen hin und her bewege oder wenn ich mich drehe ist es am schlimmsten. Wenn ich auf der coutch ruhig liege oder sitze merke ich zwar leicht das es sich in mein Kopf dreht aber nicht so extrem...

Ich merke auch seid gestern nachts das meine Ohren manchmal jucken... Einmal am Tag.. Das hatte ich zuvor auch nicht

Jemand eine Idee was das sein könnte?

Ich bin bisher nicht zum Arzt weil ich dachte das geht schon wider weg... :/

...zur Frage

Ich bin heute aufgestanden und ich bin schon fast umgekippt! Wisst ihr wieso wenn man zu schnell aufsteht einem schwindelig wird?

Was soll ich tun!?:?

...zur Frage

Immer Schwindel bei ohrloch stechen woran liegt es?

Mir wird immer direkt nach dem Ohrloch stechen schwindelig und ich habe das Gefühl das ich umkippe auch im Sitzen woher kommt so ein Schwindelgefühl? Und was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Kennt jemand diese Symptome? Krank und brauche Hilfe?

Seit 2 Wochen habe ich jeden Tag Kopfschmerzen, starke Müdigkeit und Gelenkschmerzen. Beides auch an unterschiedlichen Bereichen (Hinterkopf, Stirn, Schläfen, Kniegelenke, mittlere Fingergelenke). Seit 4 Tagen kamen Schwindel, Herzklopfen und leicht gerötete Wangen/warmer Kopf hinzu aber ich habe kein Fieber. Außerdem habe ich so ein seltsamen Körpergefühl seit 2 Tagen. Es fühlt sich an als wäre ich sehr krank und kurz vor einem Anfall oder so. Heute hatte ich sogar zum ersten Mal (einmalig), dass ich mein Bein nicht so bewegen konnte wie ich wollte (mein Ziel war es ein Kugelschreiber auf dem Boden ranzuziehen aber mein Fuß ging nur nach oben aber nicht in die Richtung).

Vor einer Woche war ich bei der ersten Ärztin, die ein Blutbild machen lies. Alle Werte waren gut und unauffällig. Danach testete sie mich auf Rheuma und Arthritis was negativ ausfiel.

Am Tag mit den ersten Schwindelanfällen ging ich wieder hin und sie sagte mir, dass ich nichts hätte. Ich beharrte auf irgendeine Therapie oder Untersuchung aber ich würde abgewiesen und man empfahl mir jeden Tag alle schmerzenden Gelenke mit Voltaren einzureiben.

Ich lies mir die Laborergebnisse ausdrucken und ging zum nächsten Arzt. Jetzt werde ich auf Neuroborreliose getestet aber muss etwas länger auf die Ergebnisse warten.

Ich bin wo unzufrieden wie die Ärzte mit mir umgehen. Teilweise muss ich um Untersuchungen und Hilfe betteln. Bei dem letzten Arzt saß ich weinend im Sprechzimmer, weil ich das Gefühl hatte niemand will mir helfen. Ständig bekomme ich gesagt, dass ich 19 sei und man in dem Alter nichts schlimmes hat.

Kennt sich hier vielleicht jemand aus oder hat ähnliches durch oder ähnliche Symptome oder wenn jemand nur mal seine Meinung dazu sagen möchte auch in Ordnung.

Freue mich über jede Antwort! Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?