warum hat man das gefühl desto älter man wird,desto schneller vergeht das jahr?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe das schon einmal wissenschaftlich erklärt bekommen. Ich weiß es nicht mehr 100 %ig aber die Antwort war im Grunde so, daß Kinder sich viel mehr bewegen und demnach auch viel mehr erleben an einem Tag als ein Erwachsener. Je älter man wird, desto mehr verfällt man dem Alltag. Man wird träge, bewegt sich weniger und hat den Hang, immer auf etwas im Leben zu warten. Man wartet aufs Wochenende, auf den Monatsersten, auf die letzte Leasingrate... Und so nimmt der Alltag viel mehr Raum in unserem Leben ein. Kinder hingegen leben jetzt! Sie sind ständig in Bewegung und voller Leben. Dadurch erleben Sie auch mehr an einem Tag, der Tag fühlt sich dadurch länger an und damit vergeht die Zeit auch gefühlsmäßig nicht so schnell.

Es ist anzunehmen, dass das etwas mit der Zellteilung zu tun hat. Je schneller die Teilung desto langsamer das Zeitempfinden. Im Alter ist dann der Vorgang umgekehrt.

Naja, mir gehts auch so, ich glaub, weil im Anbetracht des "Endes" einem die noch verbleibende Zeit schneller vergehend vorkommt, quasi halbleer statt halbvoll....

Was möchtest Du wissen?