Warum hat man damals Harambe erschossen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein kleiner Junge kletterte über die Absperrung und fiel in sein Gehege.  Um das Kind zu schützen wurde der Gorilla erschossen. Aber eher zu unrecht. Er verhielt sich eindeutig nicht aggressiv.  Er stellte sich zuerst sogar schützend über das Kind. Dann zog es er an einem Bein durch das Wasserbecken.  Das ist eher ein Spiel und erwachsene Gorillas machen das mit ihren Babys damit sie den Schwung nutzen können um auf den Rücken zu kommen.. Er hat den Jungen sogar aus dem Wasser ins Trockene gebracht. Er hat ihn zwar an einem Bein gezerrt aber das war nicht böse gemeint er stand sogar eine ganze Weile da un sollte den Jungen schützen. Ein Silberrücken könnte ein Kind mit nur einem Schlag töten wenn er das will. 

. Dieses Verhalten ist eindeutig keine Aggression. Das hätte anders ausgesehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sleighter2001
13.11.2016, 15:55

Ja die Frage ist immernoch warum man es dann getan hat

0

lies mal hier:

http://www.tz.de/leben/tiere/drama-gorilla-harambe-zoo-diskussion-ueber-seinen-tod-6470882.html

Im Endeffekt musste der Direktor eine zeitkritische Entscheidung treffen, so etwas läuft mehr wie programmiert ab, dabei spielen vorgefasste Meinungen, Haltungen und Ängste eine große Rolle. Für rationale Meinungsfindung ist keine Zeit. Dr. Henning Wiesner hätte lt.Interview ja wohl anders entschieden.

Es ist traurig, aber jetzt ist nichts zu ändern und böser Wille war es nicht, halt nur eine sehr amerikanische Lösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?