Warum hat man bei Kabel-Anschlüssen keine IP?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Jedes Gerät innerhalb eines Datennetzwerkes braucht eine Adresse, damit
es eindeutig identifiziert werden kann. Das gilt für beides – sowohl für
das Internet als auch für das kleine Heimnetzwerk. Nur so ist
gesichert, dass der Datenstrom bei dem richtigen Gerät ankommt. Deshalb
übertragt der Browser beim Aufruf einer Internetseite stets auch die
IP-Adresse des Geräts mit.

https://www.deutsche-glasfaser.de/kundenportal/faq-top-10/faq-top-10/faq-privat-produkt/faq-privat-internet/#acc229002

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch. Die hat man. Sie wird im Server des Anbieters gespeichert. Wenn Du über Kabel ins Internet gehen kannst, kannst Du Dir eine Seite Suche, die Deine IP heraus lesen kann.

Denn ohne IP kann man nicht ins Internet, da die IP sich ins Netz wählt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich bekommst Du eine IP Adresse dynamisch zugewiesen.

IP steht für Internet Protokoll, ein dezenter Hinweis darauf, dass die Adresse mehr ist als ein kryptisches Accessoire.

Magst Du Deine Frage überdenken/präzisieren?

DP

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
SYSCrashTV 03.01.2016, 17:46

Vielleicht habe ich das falsch verstanden, aber ich habe mal gehört, dass Kabel-Kunden keine IP, sondern nur eine IPv6 bekommen, ja ich habe gestern zu früh abgeschickt..

0
dp26381 04.01.2016, 14:52
@SYSCrashTV

Das ist richtig. Freie IPv4 Adressen sind selten geworden, daher
vergeben Provider zunehmend IPv6 Adressen. Als Consumer brauchst Dich
das wenig zu stören. 

DP

0

Was möchtest Du wissen?