Warum hat Iod trotz der kleineren Atommasse die größere Ordnungszahl im Vergleich zu Tellur?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Ordnungszahl gibt bei einem Atom die Zahl der Protonen an. Tellur hat zB 52 Protonen, Iod 53. Der Kern eines Atoms besteht aber neben den Protonen in fast allen Fällen (Wasserstoff ist die Ausnahme) auch aus Neutronen. Die Zahl der Neutronen kann variieren und beeinflusst die chemischen Eigenschaften nicht.

Tellur hat einfach ein Proton weniger als Iod (deswegen eine um 1 kleinere Ordnungszahl), dafür aber im Schnitt 2 Neutronen mehr (Daher etwa 1u schwerer als Iod).

Ich sage im Schnitt, weil die Zahl der Neutronen variieren kann. Deshalb sind die Atmmassen im PSE auch ungerade. Es sind Mittelwerte. Es gibt auch Telluratome mit einer Masse von nur 126 die leichter als Iod sind. Aber das ist dann ne andere Geschichte..

 

lg

danijoo

bin kein professor, aber hab mal ne vermutung, kann sein dass es so ist:

 

http://www.82ut.de/Downloads/PSE/PSE%20-%20Konrad%20Weber.jpg

 

wenn du da mal auf die obere reihe der kästchen achtest, siehst du dass bei Iod die Valenzelektronen 4d10 5s2 5p5 betragen und bei Tellur 4d10 5s2 5p4

 

Die zusammensetzung ist vielleicht etwas leichter, aber Iod hat mehr :D

das selbe ist bei cobalt und nickel (kannst auch im link oben nachschauen)

 

oder bei wikipedia wird die valenzelektornen auch elektironenkonfiguration genannt

leider falsch. Die Valenzelektronen haben nichts mit der Zusammensetzung zu tun.

0

Was möchtest Du wissen?