Warum hat Hitler die Behinderten euthanisiert?

7 Antworten

er wollte die "deutsche (Arier)Rasse" optimieren und glaubte stark an rein genetische Faktoren. Dazu gehörte nicht nur die Eliminierung sog. "unwerten" Lebens, sondern auch die Förderung der Geburten bei "Ariern". So wurden entsprechend aussehende Frauen in bordellähnlichen Einrichtungen mit SS Männern zusammen gebracht, um den optimalen Nachwuchs zu züchten (siehe Lebensborn), arisch aussehende Kinder verschleppt und vorzugsweise an SS Angehörige zur Adoption vermittelt. Es gab für ledige Mütter anonyme Geburten, wenn sie versicherten, dass der Kindesvater arischer Abstammung war. Diese Kinder wurden in geheim gehaltenen Heimen aufgezogen. Allerdings hatte man die Pädagogik unterschätzt: Nach Kriegsende hat z.B. Prof. Hellbrügge einen Teil dieser Kinder begutachtet, die zwar versorgt, aber nicht umsorgt wurden. Viele von ihnen hatten erhebliche Defizite in der Entwicklung der emotionalen sowie intellektuellen und motorischen Fähigkeiten.

Ärzte, Biologen und einflußreiche Geldgeber hatten seit Anfang des 20. Jahrhunderts eine weltweite Kampagne am Laufen, mit dem Ziel, genetisch "minderwertige" Menschen an der Fortpflanzung und Weitergabe ihres Erbguts zu hindern.

In vielen Ländern geschah das durch Zwangssterilisation. Erstmals per Gesetz vorgeschrieben wurde das 1907 im US-Bundesstaat Indiana. Entsprechende Gesetze gab es in vielen Industrieländern, z.B. auch in Schweden und der Schweiz. Als die deutschen Nazis 1933 ihr "Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses" erließen, beriefen sie sich darauf, daß sie damit dem internationalen Trend entsprachen.

https://ke.army.mil/bordeninstitute/published_volumes/ethicsVol2/Ethics-ch-14.pdf (Propagandaplakat "Wir stehen nicht allein", Abb. 14-4, S. 411)

Die deutschen Vorkämpfer dieser Ansichten gingen schließlich einfach skrupelloser vor, als man das sich anderswo traute.

https://de.wikipedia.org/wiki/Zwangssterilisation

https://de.wikipedia.org/wiki/Charles_Davenport

https://de.wikipedia.org/wiki/Lothrop_Stoddard

https://en.wikipedia.org/wiki/History_of_eugenics

Edwin Black hat hierzu ein faktenreiches Buch geschrieben. Wer weiter recherchieren will, findet darin viele Quellenangaben:

'War Against the Weak: Eugenics and America's Campaign to Create a Master Race' erweiterte Neuausgabe 2012.

https://waragainsttheweak.com/

Damit sie sich nicht vermehren und damit sie keine Ressourcen verbrauchen, weil sie es seiner Ansicht nach nicht wert waren ("unwertes Leben").

Er träumte davon eine "reine Rasse von Menschen" zu züchten, da waren alle die diesem Ideal nicht entsprachen aus seiner Sicht nur im Weg und nicht wert weiterleben zu dürfen.

Interessant, wenn man bedenkt das er selber und die obersten Nazis allesamt auch nicht dem Ideal entsprachen, das er sich selber vorstellte…

Grüß Dich Deathonwheels

Es war nach seiner Auffassung unwertes Leben.

Herzlichen Gruß

Rüdiger

Die wurden als "unnütze Esser" angesehen. Nach Protesten, wurden die Vergasungen heimlich weiter geführt.

Später fielen sogar Kriegsverletzte diesen Verbrechern zum Opfer.

Was möchtest Du wissen?