warum hat Heptan eine höhere Siedentemperatur als Pentan ?

2 Antworten

Die Hydroxygruppe ist dafür verantwortlich, dass die Siedetemperaturen der Alkanole generell höher liegen als die Siedetemperaturen der entsprechenden Alkane. Zwischen den OH-Gruppen von zwei Alkohol-Molekülen können sich H-Brücken bilden, und das treibt den Siedepunkt ziemlich weit nach oben.

van-der-Waals-Kräfte

Die generell hohen Siedetemperaturen der Alkanole kann man mit dem ersten Faktor gut erklären. Warum aber steigen die Siedetemperatur innerhalb der homolgen Reihe der Alkanole an? Jedes Molekül dieser homolgen Reihe hat doch nur eine einzige OH-Gruppe.

Ursache für das Ansteigen der Siedetemperatur mit zunehmender Anzahl von C-Atomen sind die van-der-Waals-Kräfte zwischen den Alkylresten der Alkohol-Moleküle, die ja von der Kontaktfläche abhängen, mit der sich die Moleküle berühren.

Siehe hier: http://www.u-helmich.de/che/Sek2/Organik/Klassen/Alkohole/2_eigenschaften/siedetemperaturen.html

Der Fragesteller meint verschiedene Alkane, nicht Alkane und Alkanole.

1

Heptanmoleküle sind massenreicher (Kette mit 7 C-Atomen) als Pentanmoleküle (5 C-Atome). Also ist mehr Wärmeenergie (Bewegungsenergie) nötig, um die Heptanmoleküle zu lösen und in den gasförmigen Zustand zu bringen. Dazu wirken bei längeren Ketten untereinander die Van-der-Waals-Kräfte stärker.

https://www.schule-studium.de/Chemie/Chemieunterricht/Siedetemperatur-Vergleich-Kohlenwasserstoffe.html

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Was möchtest Du wissen?