Warum hat Gott gewartet bevor er die Welt erschuf oder warum hat das so lange gedauert oder hat er die Welt gar nicht erschaffen?

,,Warum hat Gott gewartet bevor er die Welt erschuf "

Wie meinst du das?

Was hat gott vorher gemacht?

13 Antworten

Die Welt wurde erst dann erschaffen, als die Billionen Seelen, welche sich von Gott gelöst und getrennt hatten, im 'Laufe der Zeiten' im Jenseits chaotische Zustände hinterließen und auch sich selbst nicht mehr im Griff hatten, sprich nicht mehr gottkonform agierten - nicht alle, aber ne ganze Menge an Seelen. Darunter befinden sich alle Seelen, die hier auf Erden inkarniert waren, sind und noch werden...

Damit diese 'chaotischen' Seelen sich wieder auf Gott besinnen, musste Gott sich was einfallen lassen: Das Erschaffen einer Ebene, die es diesen Seelen unmöglich machte, im Wissen um Gott, das Jenseits, den jenseitigen Welten, spirituellen Gesetzen, das System Gottes usw. agieren zu können: Unsere Dimension, sprich unser Universum...

...mit dem Planeten namens 'Erde'. Dazu noch die menschlichen Körper, in denen die Seelen dann zu inkarnieren hatten und eine Wissensperre erhielten...

Gruß Fantho

Was war dann vor der einheit?

0
@kaempferdersonne

Es gibt kein Davor...

...außer, Du verstehst unter 'Einheit' etwas anderes, als ich dies interpretiere...

Gruß Fantho

0

Diese Frage ist relativ, da Gott die Materie, die Naturgesetze, den Raum und auch die Zeit überhaupt erst erschaffen hat.

Gott ist - für unsere beschränkte Vorstellung - schon ewig und hatte schon immer Gemeinschaft, Liebe und Beziehung in sich selbst (vgl. Dreieinigkeit). Vielleicht ist daraus der Gedanke entstanden, denkende und fühlende Wesen zu erschaffen...

Was war vor dem gedanken?

0
@kaempferdersonne

Gott ist ewig, wobei Gott die Zeit erschaffen hat und diese Fragestellung deshalb relativ ist und unserer beschränkten Vorstellung unterliegt.

Wenn man sich Ewigkeit linear vorstellt, dann könnte man sagen, dass Gott irgendwann den Gedanken hatte, Menschen zu erschaffen. Das trifft es aber wahrscheinlich nicht genau und wohl damit zu tun, dass wir uns Ewigkeit nicht so richtig vorstellen können.

0

Er hat die Welt nicht erschaffen. Er wurde selbst nur von Menschen erschaffen.

Wissenschaftlich glaubhaft und logisch erwiesen ist der Urknall.

Jetzt könnte man auch noch die Theorie von Georges Lemaitre berücksichtigen: Da sich das Universum immer weiter ausdehnt, muss es auch einmal sehr winzig gewesen sein, das Uratom.

Was dann noch darüber hinausgeht, ist nicht mehr logisch nachvollziehbar und somit reine Spekulation.

Also hast du keine ahnung?

Keine idee?

0
@kaempferdersonne

Nein, ich lehne es aber ab, deswegen eine imaginäre Figur zu erfinden. Irgendwann wird die Wissenschaft auch das herausfinden.

Spekulation *on:

Vielleicht pulsiert das ganze Universum und zieht sich wieder in ein Uratom zusammen um sich dann wieder auszudehnen?

Vielleicht war der Urknall ein Zusammenziehen?

Spekulation *off

Am unlogischsten finde ich irgend einen Gott.

0
@kaempferdersonne

Ich weiß auf was Du hinaus willst. Für mich gibt es keine Götter und der Gott aus der Bibel hat mit Liebe und Energie nichts zu tun. Er wäre ein rachsüchtiger, eifersüchtiger, selbstgefälliger Gott der vernichtet und nichts erschafft.

0
@willione2811

Ja das denke ich auch.

Den menschen wurde ein unlogisches gottesbild gelehrt.

Die religionen haben die menschen versklavt.

Das hat der kapitalismus weitergetrieben.

0

Es gibt die Dinge, die immer und überall anwesend sind sowie Raum und Zeit ,Schwerkraft etc und die Grundlagen von Kreiläufen bilden. Alle anderen Dinge bewegen sich im Kreis. Also kann auch nichts erschaffen worden sein weder von einem höherem Wesen noch von einem Uratom oder minimalstem Punkt. Jedes Seiende existiert schon immer. Um Vorgänge beschreiben zu können, hat der Mensch diese aus dem Zusammenhang von Kreiläufen gerissen und musste als bloße Erfindung die Begriffe Anfang und Ende in die Welt der Sprache setzen. Denn schließlich wo in einem Kreislauf sind Anfang und Ende?

Ok ein kreislauf hat keinen anfang und kein ende. Doch wie hat es begonnen?

0
@kaempferdersonne

Wie hat was begonnen? Die Begriffe Anfang und Ende sind nur rein rhetorisch um überhaupt eine Darstellung vornehmen zu können. Entstammen tun diese dem allgemeinen Zivilisten- also Alltagsdenken, nicht dem Naturdenken.

0

Wenn Gott möchte, dass wir das wissen sollten, wird er es uns auch wissen lassen. Wenn man ein Paradies geschenkt bekommt, sollte man den Spender, in diesem Fall unser Schöpfer, dankbar dafür sein und milde Opfer bringen. Das milde Opfer war ein simples Verbot, deren Versuchung sich weder Eva noch Adam entziehen konnten und somit das Schicksal der gesamten Menschheit besiegelten. Der Mensch hat nun einmal den Drang, alles zu erforschen, selbst wenn er dadurch den für uns einzig lebensfähigen Planeten zerstört, weil wir moderner, weiter, schneller und keine Ahnung was auch immer werden müssen und uns dieser Fortschritt kurz darauf wieder um die Ohren fliegt (AKW). Wir müssen fliegen können, wie Vögel, sogar weiter und höher. Ist alles wichtig, meint der Mensch.

Warum sollte gott uns die erkenntnis verbieten.

Ohne erkenntnis wüssten wir nicht was richtig oder falsch ist.

0
@kaempferdersonne

Das war ja ich in seinem Sinn, dass wir das nicht wissen (Weisheit) weil es das Böse und somit auch das Falsche nicht gegeben hätte, eben das Paradies.

1
@kaempferdersonne

Böse nicht, nur traurig, dass es Luzifer geschafft hatte, des Menschen empfindlichsten Schwachpunkt sich zu Nutze zu machen, so dass die Menschheit verloren schien. Aber Gott ist Gott und somit in der Lage auch dieses fiese Spiel von Luzifer zu gewinnen. Das kostete eine großes Opfer … Jesus.

0
@kaempferdersonne

Weil möglicher Weise bei eine Bestrafung Luzifers, die gesamte Schöpfung verloren gewesen wäre. Es bedarf bei Luzifer immer einer List.

0
@Sky150119

Also war die bestrafung eine ablenkung.

Ist luzifer stärker als gott?

Ist gott nicht allmächtig?

Knickt er vor dem bösen ein?

0
@kaempferdersonne

Du verstehst scheinbar meine Antworten nicht. Es kostet Gott ein Lächeln, Luzifer zu vernichten, aber die Zeit ist noch nicht reif dafür.

0
@Sky150119

Das verstehe ich.

Alles braucht seine zeit.

Aber warum erschafft gott luzifer um ihn zu vernichten.

Spielt gott?

0
@kaempferdersonne

Nein, Gott spielt nicht. Aber wie du richtig geschrieben hast, auch Luzifer ist ein Geschöpf von Gott und ich denke, dass Gott keines seiner Geschöpfe verlieren möchte. Für die Menschen sorgte Jesus, für Luzifer wird er einen anderen Plan haben und der ist halt noch nicht so weit.

0

Was möchtest Du wissen?