Warum hat gekochtes Gemüse oft mehr Kohlenhydrate als rohes Gemüse?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Kochprozess kann Kohlehydrate so spalten, dass sie vom Menschen oder von Bakterien in der Darmflora aufgenommen, weiter gespalten werden kann in eine Form, die wir verwerten können. Oder durch den Kochprozess wird Wasser entzogen. Desshalb hat Knäckebrot auch mehr Kalorien, als normales Brot. Die Menge ist immer auf 100g gerechnet. Und je nach dem Ist der Wassergehalt unterschiedlich.

Hier eine Antwort die aus dem Forum ketosepunktcom entnommen ist:

Vviele Gemüse haben sehr harte/feste Zellwände, die die Verdauung nicht knacken kann, aber die Hitze beim Kochen, wodurch die in den Zellabteilen enthaltenen Kohlenhydrate freigesetzt und der Verdauung zugänglich gemacht werden. Das macht sich schon beim Geschmack bemerkbar, gekochte Karotten sind meistens süßer als rohe, das gleiche gilt für Lauch natürlich noch mehr, roh ist er scharf, gekocht ist er mild, fast süßlich.

Dadurch sind die anrechenbaren KHs natürlich auch viel höher, wieder je nach Gemüse unterschiedlich. Einleuchtend, oder?

Köntest Du mir die offizielle Quelle Deiner Information geben, Denn ich habe zweifel an der Aussage. Ich behaupte, dass Kohlenhydrate die im Gemüse selbs

sorry, gab ne Datenpanne) Also nochmals: Ich behaupte, dass Kohlenhydrate die im Gemüse selbs enthalten sind sich nicht durch Energiezufuhr vermehren können. Sollten es mehr werden im Endprodukt, so kann es nur aus 2ten Stoffen (Fett usw) stammen

0

Ständig Streit wegen meinem Essverhalten ...

Hallo. Zurzeit hab ich ständig Streit mit meinen Eltern wegen meinem Konsum von Nahrungsmitteln. Mal davon abgesehen, dass sie sich da eigentlich raushalten müssen(bin18), finde ich sie übertreiben. Ich will ein wenig abnehmen und esse daher nicht das mit, was meine Mutter kocht oder kauft. Über den tag esse ich : Brezel, Apfel und ein bisschen gekochtes Gemüse..ist das wirklich so abartig ? Meine Mutter ist richtig sauer auf mich.. zurecht? :(

...zur Frage

Wie lange ist gekochtes Gemüse haltbar?

Hallo, hab gestern Möhrengemüse gekocht und noch was übrig. Ist das Gemüse morgen noch genießbar?

...zur Frage

Ersetzt "Dextropur plus" die Vitamine von Gemüse und Obst?

Und hat jemand Erfahrungen mit "Dextropur plus"?

...zur Frage

Sollte man die Lebensmittel meiden, die bei einem Blähungen hervorrufen?

Ich verzehre viel rohes Obst (2-4 Portionen am Tag) und auch rohes Gemüse (1-2 Port. am Tag), natürlich auch mal gekochtes, aber ich mag es halt lieber roh und denke es ist dann auch gesünder, weil vitaminreicher. Ich habe aber mittlerweile rausgefunden das meine Blähungen daher gekommen - will vor allem aber nicht auf das Obst verzichten, da ich es liebe wie andere Junk Food. Dennoch mache ich mir Sorgen, dass ich meinem Körper/Darm damit schade, weil ich doch jeden Tag davon sehr starke und übelrichende Blähungen bekomme (ich arbeite überwiegend von zu Hause aus und muss die außer mir, niemanden zumuten). Ist es nun gesünder weiterhin Obst und Gemüse zu essen, weil es an sich gesunde Lebensmittel sind oder ist es besser es einzuschränken, weil es dem Körper schadet, ersichtlich an Verdauungsproblemen?

...zur Frage

Welches Mittagessen kann ich ins Büro mitnehmen und "to go" essen (außer Brot/Wrap/Sandwich)?

"To go" weil ich in der Mittagspause gerne spazieren gehen und mich bewegen würde.

Bisher habe ich immer vorgekocht und dann auf Arbeit aufgewärmt. Das kostet dann aber viel Zeit in der Pause. Dann noch in Ruhe essen und spazieren wäre dann nicht drin.

Mit Essen während dem Gehen habe ich aber kein Problem. Würde nur so wie bisher nicht funktionieren. Brauche da auch Messer und Gabel.

Mir fällt natürlich eine Brot, Wrap oder Sandwich-Variation ein. Doch möchte ich auch nicht zu wenig essen (das war früher mein großes Problem).

  • Fällt euch noch was ein?

(Neben etwaigen Brot, Wrap oder Sandwich-Variationen)

P.S.: Vor Ort kann ich zwar viel kaufen, möchte das aber lieber direkt zu Hause zubereiten und von dort mitnehmen.

...zur Frage

Wie Gewichtzunahme bei Krebs und keinen Hunger auf Kohlenhydrate (Reiß, Kartoffeln, Nudeln..) sondern nur Obst und Gemüse?

Hallo, wie schon oben geschrieben habe ich Krebs und befinde mich momentan in einer Chemotherapie. Jetzt war ich vorher eh noch nie der gute Esser und habe mich vorwiegend von Obst, Gemüse und ab und an Fleisch ernährt.

Kohlenhydrate in Form von Nudeln ab und zu mal. Alle anderen Formen wie Kartoffeln, Reiß, Auflauf ect. eher ungern.

Nun sagten mir die Ärzte, damit bei mir die Chemotherapie gut anschlägt, benötige ich viele Kohlenhydrate und Eiweiß. Welche Möglichkeiten habe ich, um diese Stoffe ausreichend zu mir zu nehmen?

Ich bin männlich, wiege ich 57 Kg auf einer Größe von 1,78 cm. Tendenz gleichbleibend bis sinkend.

Momentan Esse ich eine kleine Schüssel Schoko-Chips mit Milch jeden morgen (ca. 400 gr. davon 250 ml Milch). Obst mag ich nur Pur oder max. mit Quark gemischt. Mit Kornflakes / Haferflocken überhaupt nicht.

Abends esse ich noch 2 Apfelsinen. Tagsüber eher gar nichts, weil ich auf Grund der Therapie aktuell einfach nichts runter bekomme. Trinken musste ich auf anraten vom Arzt von Apfelsaft/Säfte auf Tee umstellen.

Da Obst und Gemüse eher keine Kohlenhydrate / Eiweiße haben, hoffe ich, dass Ihr mir evtl. Tipps geben könnt. Im Internet habe ich leider nichts gescheites gefunden. Wie schaut es mit solchen "Kohlenhydratbomben(!?)" was die Radsportler unterwegs essen aus? Macht das Sinn? Ist das Bezahlbar? Gibt es Alternative Ergänzungsmittel?

Momentan bekomme ich noch Ergänzungsmittel in Form von Energie Drinks (300 kcal auf 200 ml) aber das reicht ja auch nicht aus.

Am 17.12.2015 habe ich ein Termin mit einer Ernährungsberatung aber bis dahin, wenn es so weiter geht, wiege ich wahrscheinlich nur noch 55 Kg oder weniger.

Ich hoffe einige von euch können mir mit guten Tipps / Erfahrungen weiterhelfen. Wie gesagt, aktuell habe ich eigtl. nur Hunger auf Obstsalat oder Gemüsesalat, wie so oft. Fleisch geht auch zum Salat aber das war es auch fast schon.

Vielen Dank Stefan

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?