Warum hat Freiburg Klimatische Gunst?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Freiburg ist generell sehr südlich gelegen.
Dadurch ist es natürlich sehr warm. Trotzdem weht immer ein angenehmer wind, sodass die luft in der stadt immer frisch bleibt und nicht (wie in den meisten großstädten) stehen bleibt.
Das liegt daran, dass freiburg in einer Luftschneise liegt, die immer frische luft in die stadt brigt.
Diesen wind nennt man "höllentäler"
Weil er vom höllental runter in richtung freiburg weht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin kein Erdkunde-Experte oder sowas. Aber was ich Dir sagen kann als jemand, der im Freiburger Raum lebt: In Sommermonaten ist die Luftfeuchtigkeit relativ hoch. Naja, generell wenn es ziemlich warmes Wetter ist. Das könnte ich höchstens unter klimatische Gunst verstehen (für die Landwirtschaft), falls das damit gemeint ist? All die Freunde die ich kenne, die hier im Süden im Internat mal gewohnt haben und von überall her aus Deutschland kamen, haben das Klima in Deutschland bei sehr warmen Wettertagen oft als schwül, hohe Luftdeuchtigkeit beschrieben und dass es sich manchmal so anfühlt als ob man in Italien ist^^ Es gibt sogar Orte wo Palmen wachsen xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
voayager 19.08.2016, 14:56

die wachsen dann aber nur in Kübeln

0

Freiburg und der Oberrheingraben haben die höchsten Sommertemperaturen Deutschlands und milde Winter, dadurch eine lange Vegetationsperiode. Und ausreichende Niederschläge (884 mm/Jahr).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?