Warum hat fast jeder Kieferholzmöbel?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es war eine Zeit lang schlicht sehr modern, man wollte richtiges Holz haben, und nicht dieses Krümel-Spanplatten, Kiefer ist aber noch relativ leicht, trotzdem stabil, und erheblich preiswerter als anderes Echtholz.

Hatte meine Liebe, Kiefer ist out. Das war das Möbelholz der ärmeren Leute. IKEA hat die Menschheit damit zugeballert. Heute sind wieder feinere Hölzer gefragt.

Nunja, man hat Holzmöbel statt irgendein Pressholz-Teil und das auch noch recht günstig.

 Bei mir haben sie es nur bis ins Gartenhäuschen geschafft.

Glaub das war einmal.. 

So vor 30 - 40 Jahren überschwemmten Kiefernmöbel den Markt .. aber man sieht sie immer weniger. Sind halt günstig .. deswegen viel gekauft.

Kieferholzmöbel findet man so häufig - weil sie in der Anschaffung günstig sind.

Kiefernholz ist in Europa das günstigste Möbelmaterial, bei den großen Möbelmärkten wie Ikea & Co ist es in fast jeder Kategorie zu finden. 

Weil nicht jeder welche hat.

Hab ich Buche, hab ich Palisander, ist jedes Möbel ein Unikat durch die einzigart6ige Maserung des Pal., lG.

Was möchtest Du wissen?