Warum hat er Tränen in den Augen und sagt aber er will keine Beziehung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du solltst den Tatsachen ins Gesicht sehen. Er ist ungebunden, und wenn er sich wirklich in Dich verliebt hätte und mit Dir zusammen sein wollte, dann hätte er es schon längst getan. Er hatte nun ein halbes Jahr Zeit.

Er hätte doch nichts zu verlieren, nur zu gewinnen...nein...warte...er hätte doch etwas zu verlieren, nämlich die Freiheit mit jeder Frau zu schlafen, mit der er will und die ihn will.

Du interessierst ihn nicht genug, um ihn dieses Bedürfnis nicht mehr haben zu lassen.

Er hatte Tränen in den Augen, hat sie weggewischt und gesagt: Wenn es dich so belastet, dann gehst du 

Sieh es mal so, im Grunde hat er Dir gesagt: Wenn es Dich so belastet, dass ich auch mit anderen schlafen will, musst Du gehen.

Lass mal die Tränen weg, die sind nicht geflossen, weil er so sehr in Dich verliebt ist, dass er Dich nicht verlieren will, sonst hätte er in der Situation etwas anderes gesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Männer weinen, ich kenne da nicht viele, dann geschieht das aus reinem Eigennutz, zerbrich dir deshalb nicht den Kopf. Er hatte ja genug Gelegenheit, sich mit dir zu bsprechen. Wenn er sich so entschieden hat, dann ist es so. Vergiß ihn und erfreue dich an einer neuen Beziehung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?