Warum hat ein Metronom eine Pyramidenform?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

es gibt elektronische Metronome, die eher quaderförmig sind. Die pyramidenförmigen haben ein Pendel - und ein Pendel benötigt unten mehr Platz als oben. Durch die Pyramidenform wird das Volumen erhöht bei gefälligem Äußeren und mehr Volumen bedeutet mehr Resonanz, ergo einen besseren Klang.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JasminNatalie
29.11.2015, 12:15

Vielen Dank für die schnelle Antwort!! 

1
Kommentar von oetschai
29.11.2015, 13:59

Das: "Die pyramidenförmigen haben ein Pendel - und ein Pendel benötigt unten mehr Platz als oben."

...ist leider total falsch (siehe unzählige Bilder von mechanischen Metronomen im Netz!)

Das Pendel mit verschiebbarem Gewicht (um das Tempo einzustellen) befindet sich an der Vorderseite mit dem längern Pendelarm oberhalb der Drehachse (nicht wie bei einer Pendeluhr...).

1

Die Pyramidenform hat vermutlich den simplen Grund, dass

1) sich im unteren Teil der "Antrieb" mit Antreibsfeder befindet, der entsprechend Platz benötigt,

2) dadurch eine gute Standfestigkeit gegeben ist,

3) das Resonanzgehäuse (in dem Fall) aus Holz gemacht ist - da sind ebene Flächen leichter zu verarbeiten... Kunststoffgehäuse können diesbezüglich flexibler gestaltet werden (sieh dir einfach mal Bilder: Google -> "metronom mechanisch bilder" an...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?