Warum hat die Zerstörung von Deutschland einen Konflikt zwischen der USA und der Udssr erzeugt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

hallo xiaviror, 

den Systemkonflikt zwischen Kapitalismus und Kommunismus gab es bereits vor dem 2. Weltkrieg. Durch den Weltkrieg sind allerdings die beiden Mächte zu Supermächten geworden, die um ihren Einflussbereich rangen. Dadurch verschärfte sich dieser Konflikt zum Kalten Krieg.

Gruß Friedemann

Da beide Großmächte darauf aus waren, ihr Gesellschaftssystem zu verbreiten und damit ihren Machtbereich zu vergrößern, musste es unweigerlich zum Konflikt kommen.

Aufgerüstet durch den Krieg sowie ihrem Mit-Sieg über Hitler-Deutschland und Japan, wollten sie anschließend die Weltherrschaft für sich beanspruchen.

Deutschland wurde nicht "zerstört".

Folglich hat das auch keinen Konflikt zwischen Amerikanern und Russen ausgelöst.

Deutschland hat ca. 1/3 seines Territoriums aufgrund des 2. Weltkriegs verloren. Die Verantwortung dafür aber trägt die politische Rechte mit ihrem GröFaz.

Der Konflikt zwischen USA und UDSSR war, wenn man so will, ein Glücksfall für Deutschland, weil jede der beiden Mächte versuchte, Deutschland in seinen Einflussbereich zu bekommen. Wären die sich auf Dauer einig gewesen, wären wir heute noch ein zurückgebliebenes Agrarland. (Siehe Morgentauplan!)

wären wir heute noch ein zurückgebliebenes Agrarland

Ohne Autos, ohne Internet.....

Dafür mit "Bauer sucht Frau" in Reality, und zwar massenhaft, geradezu flächendeckend.

Und immer ein fröhliches Lied auf den Lippen: "Im Märzen der Bauer.....".

0
@Everklever

Na ja, so drastisch würde es nicht ausgegangen sein, wir wären halt heute so auf dem Niveau von Polen oder Ukraine etc. ;-)

0

Mit den Zerstörungen hat das nichts zu tun.

Was möchtest Du wissen?