Warum hat die Telekom das beste Mobilfunknetz?

4 Antworten

Was du da gehört hast sind höchstens Gerüchte. Und die stimmen nicht (bzw. nicht zwangsläufig).

1) Alle Mobilfunkbetreiber haben eigene Masten und Antennen. Es kann jedoch sein, das sich die Betreiber zusammenschließen und die Kapazitäten eines Mastes gemeinsam nutzen. Diese gemeinsame Nutzung wurde im Zusammenhang mit dem Breitbandausbau eingeführt, weil sich unsere Regierung dadurch eine schnellere Erschließung in Struktur-schwachen Gebieten erhofft.

2) Ob die Telekom "das Beste" Netz hat sei einmal dahingestellt, es ist richtig, das derzeit Telekom und Vodafone über sehr gute Netze verfügen, aber die Beurteilung über das beste Netz ist rein subjektiv. Die Zeitschrift Connect macht regelmäßig Messfahrten um Netzabdeckung; Feldstärken und Geschwindigkeiten zu überprüfen und bildet aus diesen Werten eine Gesamtwertung. Mit evtl einer anderen Gewichtung oder einem anderen örtlichen Verlauf der Messfahrt können aber auch andere Ergebnisse entstehen.

Fakt ist aber das die Telekom relativ viel Investiert um ein besonders gutes Netz anbieten zu können. Als teil staatliches Unternehmen (BRD 14,5% und KfW 17,4%) gelten bei der Telekom auch nicht immer komplett die Motive eines komplett privaten Unternehmens. So wird auch gerne innerhalb des Unternehmens mit Quersubventionierungen gearbeitet um Prestigeträchtige Ziele / Leistungen zu erreichen.

Ich kann nicht bestätigen, dass die Telekom die beste Netzabdeckung hat. Bei meinen vielen Reisen kann ich als Nutzer aller drei deutschen Netze feststellen, das bei Telefonie / SMS Vodafone vor der Telekom liegt. In Großstädten gibt es kaum mehr Unterschiede, nur o2 ist in der indoor-Versorgung merklich schlechter. 

Noch heute gehören der Telekom die meisten Kabelanlagen.

Das hat mit dem Mobilfunknetz nichts zu tun, dass hat sie weigehend selber aufgebaut.

0

Was möchtest Du wissen?