Warum hat die D-Mark in 55 Jahren 80% ihrer Kaufkraft verloren hat - und der Euro in 5 Jahren bereits 50 %?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Zahlen stimmen nicht sind bei den Haaren herbeigezogen und würden sogar Klein Erna zum Lachen bringen. Laut Statistischem Bundesamt waren es für den Euro ca. 8.7% und laut Wirtschaftweisen in einer unabhängigen Verbraucherstudie ca. 18.4% Ich würde Deine Quellen mal überprüfen und nicht nur vBildzeitung lesen.

Lieber Fennek,

gutefrage.net ist eine Ratgeberplattform und kein wirtschaftspolitisches Dikussionsforum, schon gar nicht auf unbelegbaren Zahlen basierend.

Ich möchte Dich deshalb bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen zu beachten. Vielleicht schaust Du diesbezüglich auch noch mal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy

Vielen Dank für Dein Verständnis

und schönen Gruß

Paula vom gutefrage.net-Support

Wo hast du denn diese Zahlen her, das ist doch Humbug und durch nicht zu belegen.

Das hat Insider - Wissen so an sich, dass die wenigsten davon wissen. Den Finger gut in den Wind halten, schon klappt das - und aus Humbug wird harte Realität !

0

Danke, der Bund der Steuerzahler bestätigt dies jährlich...?

0

na wenn DAS stimmen sollte, dann brauchen wir ja auch nicht mehr in mark umzurechnen.

Huh - Insiderwissen von einem Insider, und du bist der ja? Aber wenn du so gut Bescheid weißt, warum stellst Du dann uns ach so Unwissenden hier Fragen?
Ja, im Net tummeln sich schon Typen.....immer wieder lustig.

Danke !

0

Was saugst Du Dir denn noch aus den Fingern?!

Was möchtest Du wissen?