Warum hat die CDU keine Listenmandate in der Landtagswahl?

2 Antworten

Die Sitze die eine Partei erhält, errechnet sich wie folgt: die Sitze die insgesamt an alle Parteien zu vergeben sind werden mit der Anzahl der Zweitstimmen multipliziert und durch die Summe aller Zweitstimmen (also alleZweitstimmen aller Parteien) geteilt, der Ganzzahlige Anteil(der das Ergebniss dieser Rechnung ist) gibt an wie viele Sitze der Partei zustehendie Übriggebliebenen Sitze werden nach dem größten Rest verteilt. Nach dieser (komplizierten) rechnung werden die Sitze auf die einzelnen Bundesländer verteilt., diese Sitze werden zunächst mit den Direktmandaten(die Erststimme die man bei der Wahl vergibt) der Partei aus diesem Land aufgefüllt, die verbleibenden Sitze mit den Kandidaten der Landesliste(Zweitstimme). D.h. die Sitze der CDU wurden mit den Direktmandaten schon aufgefüllt da sie genug bekommen hat. Der SPD dagegen fehlten noch 16 Mandate die dann mit den Listenmandaten aufgefüllt wurden. Ich hoffe das war nicht zu kompliziert und du hast es verstanden, bin mir nicht sicher ob das zu viel ist was ich geschrieben habe. :D

Ähnliches geschah in SH,

wo der Spitzenkanditat der CDU nicht direkt kandidierte und damit seine politische Karriere beendet war

Was möchtest Du wissen?