Warum hat Deutschland keine Gebäude über 400 m?

9 Antworten

Deutsche Städte achten auf ihr Erscheinungsbild.

Welche Stadt käme am ehesten infrage für einen solch hohen Turm in Deutschland?

Vermutlich Frankfurt am Main.

Jetzt denk mal nach, wie die Frankfurter Skyline aussähe.
Ein Gebäude von über 400m wäre über 100m höher als das derzeit höchste Gebäude in FfM.
Je nachdem, wo du es hinstellst, sieht es entweder merkwürdig oder auch höchst miserabel aus...

Außerdem gibt es keine Verwendung für ein so großes Gebäude.
Die Räumlichkeiten müssen verkauft oder vermietet werden.
Es gibt genug freie Gewerbeflächen für Unternehmen, die zentral und günstiger sind, als sie es in einem 400m hohen Wolkenkratzer wären.

Da besteht schlicht kein Interesse.

Außerdem ist da in Frankfurt noch das Problem mit dem Flughafen.
Zu hohe Türme könnten den Lotsen im Tower des Frankfurter Flughafens das Leben schwer machen.

Keine gute Idee.

In anderen Städten deutschlands besteht ebenfalls mindestens eines dieser Probleme, die einem sehr hohen Wolkenkratzer im Wege stehen.

Hohe Gebäude erfüllen eher den Zweck, international mehr Aufmerksamkeit zu erlangen als einen tatsächlichen Nutzen zu erfüllen (von Ländern mit einer sehr hohen Einwohnerzahl abgesehen). Dies ist vor allem für den Tourismus relevant, auf den wirtschaftsschwache Staaten deutlich mehr angewiesen sind als Deutschland.

In ganz Europa gibt es nur ein Handvoll Bauwerke mit mehr als 400m Höhe, wenn man Unterwasserbauten wie Ölbohrinseln mitzählt. Wieso sollte das eine deutsche Eigenschaft sein? Fast überall baut man nicht so hoch, denn jemand muss es bezahlen und für eine ordentliche Begründung der viel aufwändigeren Statik wird die Luft da oben ganz dünn.

Was möchtest Du wissen?