warum hat deutschland immer noch nicht das Staatsgebiet der Eisenbahnstrecke Vennbahn von Beligien?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dieses Kuriosum gab es durch die Grenzziehung nach dem ersten Weltkrieg, durch welche die Bahnstrecke mehrmals die deutsch-belgische Grenze querte. Die Strecke wurde ja in weiten Schleifen angelegt, um die Steigungen mit den damaligen Loks überwinden zu können.

Im Dezember 2007 wurde damit begonnen, die Gleise zwischen Raeren (B) und Kalterherberg (D) abzureißen. Auf der Strecke soll ein Radweg angelegt werden. In der Tat wurde in Belgien darauf hingewiesen, dass der geplante Abbau der Schienen „internationale Konsequenzen“ nach sich ziehen könnte. Es sei nicht ausgeschlossen, dass die Gebiete an Deutschland zurückzugeben seien. Allerdings erklärten beide Seiten, dass der Grenzverlauf vertraglich geregelt sei und beriefen sich auf den Grenzvertrag von 1956. Tatsächlich enthält dieser aber keinen Hinweis, was geschehen soll, wenn die im Vertrag erwähnten Bahnanlagen nicht mehr existieren. Die Option auf den Bahnverkehr ist außerdem nicht formell aufgegeben worden, der geplante Radweg verhindert das nicht.

Eine friedliche Korrektur der deutsch-belgischen Grenze durch Gebietstausch würde sicherlich Sinn machen, denn auch die B 258 führt zwischen Roetgen und Konzen ca. 3 km durch belgisches Gebiet ohne Verbindung zum übrigen belgischen Straßennetz. Bei Unfällen oder Bränden auf diesem Stück mussten lange Zeit Einsatzkräfte aus dem 14 km entfernten Eupen (B) anrücken, die dazu wiederum deutsches Gebiet durchqueren mussten. Ein Amtshilfeabkommen, das diesen anachronistischen Zustand beseitigte, wurde erst vor wenigen Jahren geschlossen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß, beruht diese Regelung auf einem alten, nicht leicht zu ändernden Vertrag aus der Nachkriegszeit.

Wichtig ist das Thema längst nicht mehr, weil die Vennbahn, auch als Museumsbahn, schon seit ca. 10 Jahren nicht mehr existiert und die Grenzen zwischen D und B völlig offen sind. Es gibt kaum eine "freundschaftlichere" Grenze als die zwischen Deutschland und Belgien , gerade im gemeinsamen Naturschutzgebiet Gebiet des Hohen Venn.

Vielleicht hängt es auch damit zusammen, dass die Unterhaltung der Viadukte der stillgelegten Strecke als zu teuer angesehen wird?

Von der alten Vennbahn ist nur noch eine VéloRail-Strecke ab Kalterherberg(bis Sourbrodt) übrig, auf der man mit Schienenfahrädern fahren kann. Sehr schön übrigens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hermosaashanti
01.10.2011, 22:43

naja deutschland könnte diese enkalven dort verkaufen oder zumindest einfach das Land zurückkriegen.. aber kann sein dass diese erhaltung der alten bahnhofsgebäude da wirkich zu teuer ist.

0

Wir haben ja auch noch keinen Friedensvertrag mit Belgien. Ein Aspekt, der hier sicherlich mit rein spielt. Denn nicht nur mit Belgien haben wir keinen Friedensvertrag. Wir haben nur einen 4 + 2 - Vertrag der uns die Wiedervereinigung erlaubte.

Was gar nicht so verkehrt ist. So können die Sieger des 2. WK darauf achten dass unsere Regierung nicht vollkommen durchdreht. Was dann auch durchaus zu unserem Schaden sein kann wie die Geschichte uns lehrt. Denn was politisch tatsächlich Sache ist lässt sich kaum noch hinreichend verfolgen. Transparenz ist nicht gerade ein Wort das unserer jetzigen Regierung gefällt. Und davor war es auch schon immer eine Aufgabe an alle Informationen zu kommen. Zumindest hier im Westen des Landes. Aber die Siegermächte haben Spezialisten die aufpassen können.

Kommt hinzu, dass wir in den Schulen kaum etwas über den Rahmen unserer Gesellschaft erfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
03.05.2016, 14:34

Dass man einen Krieg auch anders als durch einen Friedensvertrag beenden kann, werde manche nie verstehen. Alle Staate, die dem Deutschen Reich den Krieg erklärt hatten, haben bereits in den 1959er Jahren auch die Beendigung des Kriegszustands erklärt, die USA 1951, die UdSSR als letzte Staat 1955. 

So können die Sieger des 2. WK darauf achten dass unsere Regierung nicht vollkommen durchdreht.

Deutschland ist seit Inkrafttreten des 2+4-Vertrags vollständig souverän. Die Siegermächte haben daher keinerlei Befugnisse mehr. Abgesehen von wenigen Ausnahmen war das sogar schon seit 1955 so.

0

Warum sollten sie?

Das hat keinen wirtschaftlichen Vorteil, und aber auch keinen Nachteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hermosaashanti
01.10.2011, 21:17

gibt es eigentlich auch eine Frage wo du mal keine Gegenfrage bringst oder bist du hier zuständiger Gegenfragenminister?

es war irgendwie abgemacht das deutschland das gebiet zurückbekommen sollte und belgien brauchts ja nicht und deutschland hat eine zusätliche grenze die es nicht braucht.

0

Was möchtest Du wissen?