Warum hat Deutschland immer noch keine Verfassung?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Anscheinend hast du auf den diversen Websites der sogenannten Reichsbürger gestöbert.

Das Grundgesetz ist kein 'provisorisches Konstrukt', sondern die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland.

Artikel 146 Grundgesetz bietet lediglich eine Möglichkeit, das Grundgesetz durch eine andere Verfassung zu ersetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
20.04.2016, 08:44

PS: Was meinst du eigentlich mit 'und anderem'?

1

Wie das Ding heißt ist ganz egal. Man kann es auch "Staatskochbuch" nennen, und es wäre dennoch gültig. Wir sind nicht die einzigen die ein Grundgesetz haben. Auch die Dänen nennen ihre Verfassung so.

Die Briten sind sogar noch besser... Die haben nämlich keine Verfassung im eigentlichen Sinn, sondern eine Ansammlung von Gewohnheitsrechten, die sich aus mehreren Quellen ergibt.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nayaneleven
20.04.2016, 08:54

Über die Briten weiß ich leider nix, aber klingt interessant.
Ein Kochbuch wäre aber auch nicht schlecht ;)

0

Mit dem Vollzug der staatlichen Einheit Deutschlands am 3. Oktober 1990
ist das Grundgesetz zur gesamtdeutschen Verfassung geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das GG ist nach der Einigung von Ost (bzw. Mitte) und West zu einer legitimen Verfassung geworden. Ist doch egal, wie man das Ding nennt. Am Ende zählt was drin steht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Detschland hat eine Verfassung. Spielereien mit solchen conspiracy theories sollen genau dich von wirklich wichtigen Überlegungen ablenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nayaneleven
20.04.2016, 11:10

1. wieso ablenken? ich kann mehr als an eine Sache denken ;)
2. was schwebt dir denn so wichtiges vor?

0
Kommentar von Nayaneleven
20.04.2016, 12:19

1. man kann nicht nur 24h am Tag nur lernen/arbeiten und was ich in meiner Freizeitmache lass ich mir nicht vorschreiben :P
2. wenn jeder reden und gehört werden will, erweist es sich für die Dichter unter uns als ganz schön schwierig nicht in der Masse unterzugehen ;)

0

Von der Bedeutung her ist es total egal ob man jetzt "Grundgesetz", "Verfassung" oder "Das vom Weihnachtsmann gebrachte Gesetz" nennt.

Entscheidend ist seine Wirksamkeit, seine demokratische Legitimation und ob es zu unserem Land passt. Und da können wir nun wirklich zufrieden sein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nayaneleven
19.04.2016, 21:29

Eine Klausel, die die AUflösung des GGs ermöglicht und in selbigem steht macht da keinen so guten EIndruck sry :D

0

... Nun!.. Als erstes sei mal hier gesagt, dass das GG " Grundgesetz" hier in Deutschland, also die der BRD KEINE VERFASSUNG ist!... Denn, Deutschland hat eine Verfassung! Genauer genommen, wenn man sich ein wenig in der deutschen Geschichte auskennt, die " Paulskirchen- Verfassung von 1848 so in etwa, dann die von 1871 unter Bismarck die von 1913 Kaisers Zeit und eine die von den Nationalsozialisten. Das Grundgesetz kurz: GG genannt, bekamen Auferlegt bekommen von den Siegermächten. Der Provisorische Rat hatte die Anordnung, so ein GESETZ zu erarbeiten. Ohne das Volk zu fragen. Die Alliierten hatten dieses Gesetz ein Dutzendmal korregiert und umgeschrieben, bis sie es für Geeignet hielten. Das haben wir Deutsche dann erhalten, und nannten es " Grundgesetz!"... Eine Verfassung ist eine Gesetz, das vom Freien Volk, in einem freien Volksentscheid beschlossen wird, und NIE MEHR GEÄNDERT wird!.. Betrachtet man sich das Grundgesetz, so wird man schnell herausfinden, das es seit 1949 bis zum heitigen Tage ca 160 mal geändert wurde.. Eine " VERFASSUNG" ändert man nicht mehr! Sie steht. Jeder normale denkender Mensche, sollte erstmal nachschauen und lesen, was der Unterschied zwischen einer " Verfassung" und einem " Grundgesetz" liegt bzw ist!...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
15.01.2017, 20:00


Der Provisorische Rat hatte die Anordnung, so ein GESETZ zu erarbeiten.


Es gab keinen 'Provisorischen', es gab einen Parlamentarischen Rat, der aus Angehörigen der demokratisch gewählten Parlamente der Bundesländer bestand.


Die Alliierten hatten dieses Gesetz ein Dutzendmal korregiert und umgeschrieben,

Falsch.


Eine Verfassung ist eine Gesetz, das vom Freien Volk, in einem freien Volksentscheid beschlossen wird, und NIE MEHR GEÄNDERT wird!..

Die einzige deutsche Verfassung, die durch einen Volksentscheid in Kraft trat, war die DDR-Verfassung von 1968, die 1974 durch die DDR-Volkskammer geändert wurde. Dass eine Verfassung nie geändert werden darf, ist schlichter Unfug.


Jeder normale denkender Mensche, sollte erstmal nachschauen und lesen, was der Unterschied zwischen einer " Verfassung" und einem " Grundgesetz"  ...ist!...

Dann lies mal hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste\_von\_Grundgesetzen

Zitat:

Als Grundgesetz werden grundlegende Rechtsnormen sowie verfassungsrechtliche Bestimmungen und Prinzipien verschiedener Gemeinwesen bezeichnet.

Etwas weiter unten findest du übrigens eine Liste von Staaten, deren Verfassung die Bezeichnung Grundgesetz trug bzw. trägt.

2
Kommentar von SebRmR
15.01.2017, 23:12

Denn, Deutschland hat eine Verfassung! Genauer genommen, wenn man sich ein wenig in der deutschen Geschichte auskennt, die " Paulskirchen- Verfassung von 1848 so in etwa, dann die von 1871 unter Bismarck die von 1913 Kaisers Zeit und eine die von den Nationalsozialisten. 

Im dritten Reich gab es eine eigene Verfassung? 
Wo kann man "die von den Nationalsozialisten" nachlesen?

Und ich dachte, die WR (ab 1919) galt de jure auch damals noch.

2

Zunächst einmal ist noch strittig, ob die Einheit Deutschlands bereits vollendet ist. Wenn das der Fall ist, so besteht einfach keine Notwendigkeit, da das Grundgesetz gem. Art. 146 seine Gültigkeit erhält. Eine neue Verfassung wäre demnach auch dann faktisch nur eine Umbenennung des bereits bestehenden Gesetzes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nayaneleven
19.04.2016, 21:09

Wie genau meinst du das mit der Vollendung der Deutschen Einheit?

0
Kommentar von Nayaneleven
20.04.2016, 08:53

Ich weiß, ist extrem unwahrscheinlich. Trotzdem iwie interessant :P

0

Das GG und eine evtl. Verfassung, das hat so ein besonderes Gweschmäckle. Normalerweise hat die Bevölkerung eine solche zu erarbeiten und zu erstllen. Das aber war in der alten BRD nie der Fall. Würde es jetzt zu einer Verfassung kommen, dann wäre die gleichfalls von Oben herab verfasst, alsso über die Köpfe des Volkes hinweg. Daher kann mir eine Verfassung statt bloßes GG gestohlen bleiben, denn auch die wird undemokratisch sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SebRmR
20.04.2016, 12:58

Normalerweise hat die Bevölkerung eine solche zu erarbeiten und zu erstllen.

"Normalerweise hat" gibt es für diese Behauptung eine Quelle.
Gibt es eine Verfassung, die dieser Behauptung entspricht?
Gibt es eine dt. Verfassung, die dieser Behauptung entspricht (egal welche Jahrhundert, egal welches Land)?

2
Kommentar von PatrickLassan
20.04.2016, 13:01

Normalerweise hat die Bevölkerung eine solche zu erarbeiten und zu erstllen.

'Normalerweise' würde bedeuten, dass es es eine Norm dafür gibt, wie eine Verfassung zu erstellen ist. Eine derartige Norm existiert aber nicht. 

2

Ich hab gerade ein bisschen gestöbert

Dann solltest Du nicht nur stöbern, sondern Dich informieren.

http://www.zeit.de/2014/47/verschwoerung-bunderepublik-keine-verfassung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nayaneleven
19.04.2016, 21:09

Den hab ich gelesen, aber trotzdem nenne ich es stöbern ;)

0
Kommentar von Nayaneleven
20.04.2016, 08:55

Hab ich, aber 1 Quelle ist mir nicht genug. Bei so einem Thema muss man verschiedene Stimmen hören. Aber danke für deine ;)

0

welche lehrer unterrichten euch nur ?

kommen z.zt. mehrere auf diese tour.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nayaneleven
19.04.2016, 21:08

Jedenfalls besser als sich vor allem zu ducken.

0

Unsere Verfassung nennt sich Grundgesetz. Artikel 146 GG behauptet an keiner einzigen Stelle, dass es sich dabei lediglich um ein "provisorisches Konstrukt" handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nayaneleven
19.04.2016, 21:30

Das tut die Präambel ;) Und wenn es nicht provisorisch ist, warum verheißt es dann, dass es jederzeit durch eine Verfassung abgelöst werden kann? :-/

1
Kommentar von Nayaneleven
20.04.2016, 08:51

In welchem Grundgesetz oder welcher Verfassung dieser Welt steht, dass sie jederzeit ersetzt werden kann? Eine Verfassung ist die Grundlage eines Nationalstaats und darauf bedacht In ihrer Gestalt möglichst zu bestehen und nicht gleich in sich einen Artikel aufzunehmen, der sie nichtig machen kann.

Fazit: Du solltest nicht nur lesen sondern auch denken

0

Was möchtest Du wissen?