Warum hat Deutschland im 2. WK zuerst Polen angegriffen und nicht ein anderes Land?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil Deutschland zuvor zwei andere Länder ohne Gewaltanwendung in den Schoss gefallen sind.

Der zweite Weltkrieg hätte bereits früher ausbrechen können. Die Wiener Regierung war nicht einfach für einen "Anschluss". Wäre es nicht zu einem Putsch gekommen, wäre ein militärischer Konflikt zwischen Dt. und ÖSterreich offensichtlich. Auch 1938 standen die Zeichen auf Sturm. Der Führer befürwortete einen Krieg gegen die Tschechoslowakei. Der drohende Konflikt wurde mit dem Münchener Abkommen entschärft: Frankreich und England ließen es zu, dass das Reich das Sudetenland bekommt. Die Tschechen wollten für ihre Souveränität kämpfen, aber den Westmächte war eine Beschwichtigung des Führers wichtiger (Appeasement-Politik).

Als der Führer Frühjahr 1939 die Resttschechei annektierte, brach er das Münchner Abkommen. Die Westmächte fühlten sich hintergegangen, eine weitere Aggression Deutschlands wollten sie nicht mehr zulassen: Polen, das mit Deutschland wegen Ost-Oberschlesien und Danzig im Streit lag, versicherte Paris und London Beistand im Falle eines Krieges. Das schreckte Hilter jedoch nicht ab, gegen Polen, das am meisten vom Versailler Vertrag profitierte, militärisch vorzugehen.

Nachlesen, wie die deutsche Geschichte anders verlaufen wäre, kannst du hier: http://www.zeitreisen-blog.de/2008/09/07/militaerdiktatur-kurt-von-schleicher/

Danke für die profunde - nicht besserwisserische Antwort - wird wohl tatsächlich der Grund für die Entscheidung Polen zuerst anzugreifen gewesen sein. Vielleicht war auch der „H.tl.r-Stalin-Pakt" dazu noch ausschlaggebend.

P.S. Übrigens verstehe ich nicht, warum man das Wort H.tl.r hier nicht ausschreiben darf. Es geht doch darum, was man damit aussagen will - oder???

0
@traveller999

Ja, der H...-Stalin-Pakt (oder: Ribbentrop-Molotow-Pakt würde sich hier besser anbieten;) war ein entscheidender Schritt Richtung Krieg. Im geheimen Zusatzprotokoll legten beide Diktatoren ihre Interessensphären im östlichen Europa fest. Dabei wurde Polen erneut geteilt. De facto war dieser deutsch-sowjetischer Vertrag eine Kriegserklärung an Polen.

0

Als erstes wurde die Tschechoslowakei angegriffen und musste das Sudetenland aufgeben, weil ihr keiner beistand, weil alle Angst vor dem Mörder hatten. Auch der sogenannte 'Anschluss' Österreichs hatte durchaus einen aggressiven Charakter und ist nur aufgrund der speziellen Situation so relativ glatt verlaufen.

stimme mit dir natürlich überein - aber warum war dann Polen das erste Land?

0

Wegen des Versailler Vertrages. Dort wurde Polen unabhängig und das wollte H.itler nicht (das selbe gilt auch für Elsass-Lothringen)

eben - und warum dann nicht gleich Frankreich zuuerst?

0

Was möchtest Du wissen?