warum hat der volumenausdehnungskoeffizient von wasser bei abkühlung einen negativen wert?

2 Antworten

Das ist die Anomalie des Wassers

https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/physik/artikel/anomalie-des-wassers

p.S.: Google mag dich ;-)

danke aber was hat das mit dem volumenausdehnungskoeffizient zu tun?

0
@IAndMax

Wasser hat bei etwa 4°C seine höchste Dichte. Wenn du also Wasser von 0°C erwärmst, sinkt das Volumen zunächst (bis etwa 4°C) danach steigt es wieder.

Zwischen 0°C und 4°C hat Wasser also einen negativen Volumenausdehnungskoeffizienten von -0,068*10^-3/K @ 0°C (da das Volumen kleiner wird), danach einen positiven. (0,207*10^-3/K @ 20°C)

1

Der Ausdehnungskoeffiizient K ist bei Temperaturen über 4°C positiv, auch bei Abkühlung. V2-V1 = K*(T2-T1). Bei Abkühlung ist mit T2-T1 auch V2-V1 negativ, aber K bleibt positiv. Nur bei Temperaturen zwischen 0°C und 4°C ist K negativ. Das kommt von der besonderen Form und der Polarität der Wassermoleküle.

Ist es möglich, dass ein kleiner Raum innen größer ist?

Ist es möglich, dass ein kleiner Raum innen drin größer ist, als er von außen scheint? Z.B. Bei Doctor Who ist die Tardis außen eine kleine Telefonzelle, aber innen drin gigantisch. Ist das möglich?

...zur Frage

kan theoretisch wasser zu eis erden, wenn es unter hohem druck steht?

ich benötige dringend einen physiskalisch bewanderten experten!

wenn wasser zu eis wird, dehnt sich das gefrorene wasser aus (deshalb schwimmen ja auch eisberge).


wenn aber wasser unter so hohem duck steht, daß es sich nicht mehr ausdehnen kann, könnte es dann bei entsprechender abkühlung übehaupt noch zu eis werden?


...zur Frage

Abkühlen von Wasser

Also folgende Vorstellung hatte ich bis jetzt^^....

hat man zum Beispiel ein bisschen Wasser mit einer bestimmten Temperatur in einem Vakuum in einem innertiellen System, also ohne jegliche Einflüsse, dann würde das Wasser sich doch eigentlich nicht abkühlen, solang nicht andere Stoffe mit Temperatur im selben Vakuum / Raum / System, wie auch immer, vorhanden sind. Das heißt das Wasser bleibt heiß.

Bei Zimmertemperatur würde sich das Wasser ja auch nur durch umliegende Gegenstände und natürlich durch die Luft abkühlen ( Energieerhaltungssatz etc.). Allein kann das Wasser ja auch nicht abkühlen, warum sollte es auch ^^.

Nun ist meine Frage: Warum ist die Kurve die entsteht, wenn man eine Abkühlung des Wassers graphisch darstellt, einen exponentiellen Zerfall?

Rein theoretisch müsste das doch linear sein, oder nicht? >_<

Das muss also irgendwas mit den Molekülen zu tun haben, aber Was?

LG

Sentoumaru

...zur Frage

Wie berechnet man die Volumenänderung von Wasser?

Wie kann man die Volumenänderung von Wasser bei Abkühlung berechnen?

Nötige Daten:

  1. Das Wasser wird von 20°C auf -18°C abgekühlt.
  2. Meine Wasserflasche hat ein Volumen von 0.0015 m3 (1.5l).
  3. Der Volumenausdehnungskoeffizient von Wasser ist 0,21 * 10-3 K-1.
  4. Bei Wasser steigt das Volumen wenn die Temperatur kleiner wird.

Fragen:

  1. Wie groß ist Delta T?
  2. Um wie viele Milliliter steigt das Volumen des Wassers in der 1.5l Flasche?

Für Antworten bin ich sehr dankbar :)

...zur Frage

Wie kann man den Flächeninhalt und das Volumen von seinem Hund berechnen?

...zur Frage

Wie funktioniert das mit dem Wasser enthärten?

Hartes Wasser hat viel Kalk. Kalk kann durch Säure, die einen niedrigen pH-Wert hat, aufgelöst werden, und davon müsste also das Wasser weicher werden.

Doch warum werden Stoffe mit hohem pH-Wert wie beispielsweise Natron zur Wasserenthärtung eingesetzt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?