warum hat der mensch noch kopfhaar?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

weil: ....(begründung) 54%
damits schöner ausschaut `_´ 27%
das kann man nicht genau sagen... 18%
wegen der fehlenden kaputzen der neanderthaler... 0%

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
weil: ....(begründung)

Die Körperbehaarung schwand aufgrund der Tatsache, dass der Mensch begann, sich zu bekleiden, was ein Fell überflüssig machte. Starke Behaarung dient dem Schutz und da Kopfbedeckungen zu den Anfangszeiten des Menschen nicht dazugehörten, bildeten sich auf dem Kopf die Haare auch nicht zurück. Es ist aber erkennbar, dass dies nur eine Frage der Zeit sein wird, denn Glatzen kommen immer häufiger vor, da Männer nicht nur im Winter Kopfbedeckungen tragen. Schambehaarung hält sich übrigens deshalb so hartnäckig, weil man an diesen Stellen schnell schwitzt - behält also die Schutzfunktion.

Anmerkung: Der Grund, warum Glatzen hauptsächlich bei Männern verbreitet sind ist, weil Frauen mit Glatze schlechte Chancen haben, sich fortzupflanzen.

>Der Grund, warum Glatzen hauptsächlich bei Männern verbreitet sind ist, weil Frauen mit Glatze schlechte Chancen haben, sich fortzupflanzen. - Aha! Logisch gedacht, völlig einleuchtend, wenn man von Darwin ausgeht. Nur leider nicht bewiesen, also nur eine Vermutung.

0
weil: ....(begründung)

vielleicht braucht die evolution halt noch ein paar tausend jahre, die kofhaare auch noch weg zu evolutionieren... sie ist noch nicht dazu gekommen... ;-) lg

Jaja, Mr. Revolution ist halt ziemlich beschäftigt.

0

"Evolution" ? Was ist das ? 

Ich kenne nur Gott,der uns geschaffen hat, mit (oft) noch vollem Haupthaar (1.Kor.11,14).

Was möchtest Du wissen?