Warum hat der Film Geostorm so schlechte Kritiken?

4 Antworten

Sehe mir den Film gerade an. Die Animationen sind recht gut, aber ansonsten ist die Story dünn, sehr dünn, die schauspielerischen Leistungen lassen zu wünschen übrig. Alles etwas holprig und sehr vorhersehbar. Wette gerade mit mir, wie der Schluß aussehen wird ...

Ganz davon abgesehen, weiß jeder, der selbständig denken kann, daß Geo-Engineering als Waffe eingesetzt werden kann und auch eingesetzt wird.

Ich habe den Film auch gesehen. Er war ziemlich schlecht. Man hätte aus der Story viel mehr rausholen können und keinen Superheldenfilm drehen, in dem ein Patriot den Präsidenten und die Welt vor den Terroristen rettet, am Ende geehrt wird und glücklich bis zum Ende seiner Tage als amerikanischer Volksheld lebt. So enden die meisten Schrottfilme aus Hollywood.

Auch die Schauspieler wirkten wenig authentisch. Es war, mit Verlaub, eine grottenschlechte Besetzung mit einer noch schlechteren Geschichte. Ich kenne wirklich bessere Katastrophenfilme: The Day After Tomorrow zum Beispiel oder The Road. Das sind auch gesellschaftskritische Endzeit/Katastrophenfilme.

Das wäre nicht der erste Film und mit Sicherheit auch nicht der letzte Film, der bei vielen sogenannten "Kritikern" mit Inbrunst verrissen wird, und diese Kritiker wiederum vom breiten Publikum eines Besseren belehrt wurden. Manchmal hat nämlich das Publikum den besseren Geschmack.

Was bitte ist daran objektiv ?

Wenn Du ihn gut findest, muss das doch nicht automatisch für den Rest der "Weltbevölkerung" gelten, oder ?

Was möchtest Du wissen?