Warum hat der Amazonas so viel Wasser und ist so "verästelt"?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Amazonas ist ein Fluss, der durch die zentralen (inneren) Tropen verläuft, wo da Klima das ganze Jahr über REGENREICH ist. Er entspringt in den REGENREICHEN Ostanden. In Iquitos z.B.fällt etwa VIERMAL so vier Regen wie in den meisten Gebieten Deutschlands.

Je näher der Amazonas seiner Mündung kommt, deste geringer sein Gefälle - aber durch die Nebenflüsse kommt noch immer mehr Wasser hinzu. Folge: der Fluss verästelt sich in unzählige "Arme", weil EIN Flussbett so viel Wasser nicht aufnehmen kann.

Klar?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kleinJosie
24.05.2016, 18:52

Riesen dankeschön von mir und ein paar Klassenkameradinnen 😉 hat sehr geholfen und richtig gut erklärt :D

0

Was möchtest Du wissen?