Warum hat das Wort "BANK" zwei Bedeutungen, nämlich als Kreditinstitut und Bank zum hinsetzen?

10 Antworten

Die ersten Banken gab es in Norditalien. Zuerst wurden die vielen Währungen auf langen Tischen oder Bänken, il Banco, sortiert, um zum Wechseln bereit zu sein. Das Geschäft entwickelte sich vom einfachen Wechseln zum Verleihen mit Zinsen und Eintauschen von Wechseln. Im Finanzwesen gibt es viele Begriffe aus dem Italienischen, Konto, Skonto, Giro, Lombardsatz...Der Name Bank blieb erhalten.

Es handelt sich um Homonyme mit unterschiedlicher Wortherkunft. "Bank" im Sinne von Geldinstitut leitet sich aus dem Italienischen "banco" ab, was für den Tisch (des Geldwechslers) steht. Die Bank als Sitzmöbel leitet sich aus althochdeutsch "banc" ab, was damals neben dem Tisch insbesondere ein Sitzmöbel meinte (was wieder nahelegt, daß der Begriff zunächst auf eine durch Füße erhöhte Fläche Bezug nahm, was sich dann erst später ausdifferenziert haben könnte).

Letztlich dürften aber beide Begriffe aus dem gleichen Ursprung stammen, da der italienische Begriff sich aus einem germanischen Dialekt entwickelt hatte (Langobardisch).

Die ersten "Banqiers" (Geldwechsler) saßen tatsächlich auf dem Markt und boten ihre auf einer Bank mit dem "Wechseltisch" an.

Das war erforderlich weil mit zahlreichen unterschiedlichen Münzen gearbeitet wurde.

Was möchtest Du wissen?