Warum hat das Narkosemittel bei mir ersteinmal nicht gewirkt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es kommt doch sehr darauf an, welches Medikament gespritzt wird und ab wann man so rechnet ... Wird erst ein Opiat gespritzt und man zählt schon ab dann, naja, dann kann es auch mal viel länger dauern als 30 Sekunden, weil man davon nicht einschläft. Es ist das Schmerzmittel, nicht das Schlafmittel. Erst wenn das kommt, schläft man dann auch ein.

Aber auch nach spritzen des Schlafmittels sind Anschlagzeiten bis eine Minute durchaus möglich, es liegt dann sehr daran, wie schnell das Medikament gespritzt wird und wie schnell es im Gehirn ankommt.

Insofern ist eine Einleitungszeit von 30 Sekunden keinesfalls bedenklich. Alles in Ordnung.

Jeder Körper ist nunmal anders. Vielleicht war die Dosis für dein Gewicht doch zu gering, weil du das Medikament langsamer Verstoffwechselst. Es kann etliche Gründe geben, weil wie gesagt kein Mensch wie der Andere ist. Ein Beispiel dafür ist z.B. auch Alkohol: Der eine Trinkt ein Glas Sekt und ist betrunken und andere saufen was das Zeug hält ohne was zu merken.

Maxxismo 03.07.2017, 21:38

Die Verstoffwechlung hat hier was mit dem Abbau zu tun, nicht mit der Geschwindigkeit des Anflutens im Gehirn.

Propofol (das vermutlich verwendet wurde) bindet an Lipoproteine im Blut und wird in der Leber verstoffwechselt zu gänzlich inaktiven Metaboliten. ;-)

0

Das ist völlig normal. Es ist auch davon abhängig, wie schnell das Narkosemittel infundiert wird und wie aufgeregt der Patient ist.

Bei Propofol sind Einleitungszeiten von 30-40 Sekunden zu erwarten.

Das braucht ein bisschen bis es wirkt. Ist ganz normal

Verstehe gerade nicht, wo das Problem genau liegt!?!?
Hast du von der OP, also dem chirurgischem Eingriff, irgendwas gespürt?
Wenn nicht, was stark zu vermuten ist, hat die Narkose also ihren Zweck erfüllt, und dann ist es auch unerheblich, wie lange es gedauert hat, bis die Wirkung eingesetzt hat!
Was will man bloß als Teenie mit einer solchen Sinn befreiten Frage erreichen? Welche Art von Antwort wolltest du denn hier bekommen?

Das solltest du den Anästhesisten fragen und nicht uns.

Halbe Minute? Wie kommst du darauf dass es nicht gewirkt hat? Oder wie kommst du darauf es müsse länger dauern? 

War bei mir ähnlich lang. Also nichts worüber man sich Gedanken machen müsste! 

talithamo 03.07.2017, 21:38

Der Arzt meinte es sollte nur 5 Sekunden brauchen.

0
studiogirl 03.07.2017, 22:53
@talithamo

....wenn du noch bis 10 zählen kannst (langsam), dann waren es mehr als 5 Sekunden.

So genau wird das nicht nach der Uhr berechnet.......

0

Was möchtest Du wissen?