Warum hat das Hexadezimalsystem in der Informationstechnik eine große Bedeutung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da Computer (und in der Informatik häufig allgemein) binär gerechnet wird, bietet sich das Hexadezimalsystem an, da 16 eine Zweierpotenz ist. Damit lässt sich leicht umrechnen, da 4 Bit immer eine "Zahl ergeben"

0000 = 0x0

1111 = 0xF

So sieht man leicht das 1111 0001 1111 = 0xF1F, das ins Dezimalsystem umzurechnen ist viel unübersichtlicher und aufwändiger.

Im Kern der Welt gibt es nicht's anderes als Binärcomputer. Auch Fuzzy-Logic ist schlussendlich wieder Binär. Quantencomputer sind eher der Grundlagenvorschung zuzuordnen, aber diese arbeiten mit zB. Qubits, also 2hoch8 = 256 und sind dementsprechend auch wieder Binärcomputer, wenn sie auch gleichzeitig 256 Bit verarbeiten können !

0

viel zu kompliziert diese Antworten :-)

Die ersten CPUs hatten 4-Bit. Mit 4bits kann man 16 Zustände (Adressen) abbilden und dies reicht für die Darstellung von 0-9 aus. Da liegt es doch nahe, dass man im Zweiersystem die Zahl 16 auswählt. Hexa ist die Vorsilbe des griechischen Ausdrucks für 16.

So einfach ist das !

0.9 sind zehn Zustände für die restlichen 6 benutzt man dann die Buchstaben a-f.

0
@t49atbv

Nein, das ist nur die Maskierung für die Dartstellung. Bei 4-bit brauchte man diese Zustände a-f nicht, da es nur die Ziffern 0-9 gab. Erst mit der Einführung des 8-Bit Prozessors konnte man die 'oberen' Werte und das Doppelwort verwenden.

0

Gib bitte mal jeden von Dir verwendeten Fachausdruck in Wikipedia ein und erkenne welchen Blödsinn du da schreibst.

Sorry, ich war bei der beschreibung mit den Gedanken wo anders, die erste frage war die wichtige

0
@InsGesicht

http://de.wikipedia.org/wiki/Hexadezimalsystem dritter und vierter Absatz in der Einleitung....

0

Was möchtest Du wissen?