Warum hat das Essen kein Geschmack mehr?

22 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Langsam und schleichend macht die Wissenschaft aus lebensmitteln eine Massen-Industrie. Genmanipulationen u.a. sorgen dafür dass das Obst und Gemüse wochenlang haltbar bleiben und nicht mehr kaputt gehen können. Schmecken tun sie schon lange nicht mehr und das Fleisch (wenn man es denn noch so nennen kann) in der Pfanne wird immer kleiner. Wir Verbraucher sollten, soweit wir können vielmehr drauf achten und nicht blind einkaufen.

thx. :o)

0

Weil der Mamon regiert. Jeder Großkonzern scheffelt so viel er kann, und die Kieinen werden immer armer weil der Druck von allen Seiten zunimmt.Man wird in ein System gepresst, welches man nicht will.Da kommt man auch so einfach nicht mehr raus, Die Europäer werden auch immer kranker. Das iat dann noch zusätzlich eine neue Gewinnbringende Sache , die dank der schlechten Nahrungsmittel prima funktioniert.Und keiner Merkts, außer ein paar, die dann als Verrückte abgetan werden.Wer Wasser schnittfest machen kann, kann am meisten Geld verdienen. Hat mir mal ein Metzker gesagt vor 20 Jahren.

Die besten Nahrungsmittel findest Du in Deinem heimischen Garten.

Es ist leider so das die Nahrungsmittel mittlerweile von der Nahrungsmittelindustrie produziert werden. Dabei ist nur noch die Form und die Farbe massgeblich. Der Geschmack ist secundär.

Das Beispiel von Dir mit den Tomaten ist dabei klassisch. Ich fahre gerne ab und an nach Griechenland in den Urlaub. Gehe ich dann dort in ein Dorf und kaufe die dort angebauten Tomaten, dann sind die krumm und schief, aber nur ein Biss in diese saftigen und schmackhaften Dinger, der pure Tomatengeschmakc rollt über Deine Zunge, Du denkst oh Gott was ist jetzt das.....Tschüss, ich fahr mal eben nach Griechenland.

Was möchtest Du wissen?