Warum hat Allah nicht schon im Altertum z.B. bei den Sumerern den Islam enthüllt?

26 Antworten

  1. Auch der Koran ist kein perfektes Buch. Das behaupten nur Schwärmer und Fundamentalisten.
  2. Die Frage, warum Gott dies oder jenes tut oder auch nicht, verbietet sich für uns Menschen, da niemand Gott in die Karten schauen kann.
  3. Warum gibt es dann überhaupt solche "Heiligen Bücher" wie Bibel oder Koran?

Weil sie Impulse geben für richtiges Verhalten und zur Bescheidenheit von uns Menschen beitragen. Aber Vorsicht: Nicht alles ist 1zu1 auf unser Leben übertragbar. Diese Bücher entlassen uns nicht aus der eigenen Verantwortung. Ihre Anweisungen sind kritisch zu prüfen unter dem Aspekt der Rechte unserer Mitmenschen. Die "Goldene Regel" ist sinngemäß beiden Büchern gemeinsam und kommt auch in anderen Religionen, als Sprichwort und bei "gotttlosen" Philosophen vor: "Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg`auch keinem andern zu" oder positiv mit den Worten Jesu ausgedrückt: "Was ihr wollt, dass euch die Menschen tun, das tut ihnen auch."

Also: Nicht so viel spekulieren, sondern im Sinne der Nächstenliebe handeln! Damit dies geschieht, sind von Zeit zu Zeit entsprechende Impulse nötig. Die "Heiligen Bücher" sind solche.

Vielleicht trägt meine Antwort zu einer nüchternen Betrachtung religiös überhöhter Vorstellungen bei und zum Engagement für unsere Mitmenschen.

Religionen sind Erklärungsversuche der Welt, die in einer Zeit entstanden, als man vieles nicht besser wußte.

Von wem auch immer sie geschrieben wurden - selbst wenn sie von Gott inspiriert wurden, wie Gläubige meinen - dann hat Gott sich natürlich der Worte bedient, die die damaligen Zeitgenossen verstanden. Ein Vortrag über Quantenmechanik hätte sicher nichts bewirkt.

Das heißt aber, daß solche Gedankengebäude im Rahmen einer fortgeschritteneren Zeit interpretiert werden müssen.

Das hat die orthodoxe und katholische Kirche für etwa 1000 Jahre konsequent vermieden - mit der bekannten Folge, dem Mittelalter. Die christlichen Kirchen haben sich nicht aus eigener Kraft reformiert, sondern weil sie durch die Aufklärung dazu gezwungen wurden.

Vergleichbare Ereignisse kennt der Islam nur als westlichen Einfluß und der wird zumindestens von den konservativen Elementen als feindlich interpretiert. Eine eigene, islamische Aufklärung gibt es nicht - nur ein zurück ins Mittelalter.

Wenn der konservative Islam (Wahabiten, etc) diesen Weg konsequent gehen würden und nicht fröhlich vom teuflischen Westen alles mögliche klauten, dann würden diese Staaten tatsächlich wieder im Mittelalter landen.

Das betrifft nicht liberale Moslems, aber ich habe den Verdacht, daß die systematisch aus den islamischen Ländern vertrieben werden und inzwischen sowieso im Westen leben...

Was den Koran betrifft - eindeutig eine Zusammenfassung älterer Bücher, wie Thora und Bibel und insofern weder besser noch schlechter.

So eine ähnliche Frage habe ich einem Sehr gläubigen Moslem auch gestellt, seine Antwort war:

Man müsse sich das z. B. Judentum wie eine Handysoftware vorstellen, der Koran sei ein System Update auf die nächste Version.

Ich finde seine Ansicht interessant und weiß nicht ob die meisten Moslems diese Ansicht teilen würden aber an sich kann man mit dieser Ansicht arbeiten.

Der eine mag das Update der andere findet es vielleicht fehlerhaft und bleibt bei seiner Version. Historisch kann man diese Updates verfolgen.

Der Prophet Mohammed bekam seine Offenbarung nunmal erst um 620 - 630 von den gleichen Engeln die vorher auch im Judentum sich mitteilten und wenn man diese Dinge glaubt kommt man entweder zu dem Entschluss die Engel wissen schon was und wann sie einen was mitteilen oder eine Partei erzählt "bullshit".

Es ist einfach eine glaubensentwicklung der Menschen und keine Version ist ohne Fehler. Das alte Testament ist voller menschlicher Verfehlungen und auch direkt nachdem Mo seine Offenbarung bekam startete der erste Kalif Abu Bakr seine islamistische "Expansion"

Denn Koran bzw. Diese Glaubensansicht hat sich einfach entwickelt. Der Programm schreiber ist der Mensch und entwickelt immer weiter, nur wer das Handy gemacht hat bleibt die Streitigkeit.

Grüße

Na, da wird es mal dringend Zeit für ein neues "Update", das wieder mehr zum Christentum, allerdings mit Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau, Toleranz zu Andersdenkende und ohne Zwangsmissionen führt.

0

Ich habe eher das Gefühl das wir ein Update in unserer Zeit nicht mitbekommen sondern eher wir uns weg atomarisieren und ein Teil Überbleibt der wieder von vorne anfängt.

0

Vergebung der Sünden im Islam

Hallo,

ich habe oft gehört, das Allah einem alle Sünden vergibt, wenn man die Schahada abgelegt hat (also den Islam angenommen hat.

Ist das irgendwo im Koran begründet? Ich finde nichts dazu.

...zur Frage

Wie können Muslime da noch an den Islam glauben?

Wie können Muslime noch an den Islam glauben, wo der Koran bestätigt, dass das Evangelium authentisch ist?

Da im Koran geschrieben steht, dass "Allah" das Evangelium und die Thora offenbart habe und dass "Allah sein Wort" beschützen würde. Die Bibel aber hat den absoluten Wahrheitsanspruch und jeder der daran glaubt muss den Islam automatisch ablehnen.

Doch auch wer nicht an die Bibel glaubt muss den Islam automatisch ablehnen, denn der Koran sagt die Bibel würde den Koran bestätigen, schaut man in die Bibel steht da geschrieben man müsse den Koran ablehnen.

Also wie argumentiert man das für sich als Muslim?

Beweise stehen unten. Zitiert aus dem Koran:

>>Er hat das Buch mit der Wahrheit auf dich herabgesandt als Bestätigung dessen, was vor ihm war. Und Er hat die Thora und das Evangelium herabgesandt [3:3] vordem als Rechtleitung für die Menschen, und Er hat (das Buch zur) Unterscheidung herabgesandt. Wahrlich, denjenigen, die die Zeichen Allahs verleugnen, wird eine strenge Strafe zuteil sein. Und Allah ist Allmächtig und Herr der Vergeltung. [3:4]<<

>>Und verlies, was dir von dem Buche deines Herrn offenbart wurde. Da ist keiner, der Seine Worte verändern könnte, und du wirst außer bei Ihm keine Zuflucht finden. [18:27]<<

...zur Frage

Koran an nicht Muslim?

Salam meine Geschwister im Islam,

Ich hab ein nicht Muslim eine Deutsche/Arabische Koran Übersetzung geschenkt ,soll ich sie wieder zurück nehmen ? Da es ja auch im Arabisch steht .Möge Allah swt. der König mir für meine Unwissenheit verzeihen,möge Allah swt. uns Rechtleiten.

...zur Frage

Ist es halal eine Freundin zu haben?

...zur Frage

Warum heißt das Weltall so?

Warum heißt das Weltall Weltall, obwohl die Welt nichts mit dem All zu tun hat?

Heißt das Weltall, weiter fern, auch Weltall oder haben wir Alles nach unseren Erdball benannt? (was wir nicht von der Erde aus sehen)

Und als die Menschen dachten, dass die Erde noch eine Scheibe war, warum haben sie den Begriff WELT schon gekannt oder ERDE? Worauf sollte denn die Erde draufliegen? Und eine Welt konnten sie sich nicht vorstellen, wie sie in der Luft schweben sollte?

...zur Frage

An Gott glauben aber keiner religion angehörig?

Ich glaube, dass es einen Gott gibt, jemand, der alles erschaffen hat. Ich glaube aber nicht, dass religiöse Bücher Gottes wort sind. Also keines von denen. Meine Frage ist, wie nennt man das? Kann man an einen Gott glauben ohne an eine bestimmte religion zu glauben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?