Warum hast Du keinen Organspendeausweis?

10 Antworten

Nachdem ich mich in den Kommentaren zu diesem Thema "ausgetobt" habe, hab ich mich doch entschlossen, hier noch einmal eine Antwort abzugeben. Ich für mich persönlich bin gegen eine Organspende, sowohl als Spender als auch als Empfänger. Das hat m. E. nichts mit Egoismus zu tun, wie es hier teilweise anklang. Ich setze mich beruflich und auch privat sehr für Menschen ein, gehöre zu denen, die inzwischen sehr viele Menschen vor dem Tod gerettet und auch wieder ins Leben zurück geholt haben. Auch in anderer Hinsicht bin ich vielfach für andere Menschen da, wenn sie mich brauchen. Aber zum obigen Thema habe ich folgenden Standpunkt: Ich möchte nicht irgendwann mit einem fremden Organ leben müssen. Wenn es soweit sein soll, dann möchte ich nicht, dass mit mir fremde Organe verbuddelt werden. Und ich wehre mich dagegen, ausgeschlachtet zu werden. Mein Körper soll schon komplett mit allen Innereien im Sarg liegen. Da mögen alle Daumen nach unten gehen, aber zu dieser, von mir sehr lange überlegten Entscheidung stehe ich.

Kein Daumen runter,obwohl ich anderer Meinung bin.Man soll die Entscheidung eines jeden Menschen akzeptieren.

0
@krauthexe

Danke Dir, Krauthexe. Aber Du mal anderer Meinung als ich - sowas gibt es auch?????

0

Das soll aber auch keineswegs heissen, dass meine derzeitige Entscheidung zu diesem Thema nicht änderbar ist. Es kann durchaus sein, dass ich irgendwann doch zu einer anderen Meinung komme, dass will ich nicht ausschließen.

0

Ich habe mich so lange mit den Modalitäten für eine Organspende beschäftigt, bis ich genügend Vertrauen hatte, daß ich nicht "ausgeschlachtet" oder als Ersatzteillager mißbraucht werde. Seither habe ich einen Organspenderausweis und hoffe, wenn ich durch einen Unfall etc. sterben muß, anderen noch "ein zweites Leben" schenken zu können. Es wird immer mehr Wartende als Spender geben, so daß m. E. jeder - also auch der, der eine Organspende aus was auch immer für Gründen für sich ablehnt -, nach seiner Fasson selig werden kann.

Jeder Mensch sollte selbst entscheiden, ob er ein Organ spenden möchte. Nur denke ich, vielen ist es egal. Mein Vorschlag mit dem 18. Lebensjahr sollte jeder Automatisch Spender sein, natürlich kann man Einspruch einlegen, sollte dann aber selbst für mindestens 10 Jahre keinen Anspruch auf ein Organ haben. Bei Eigenbedarf können es viele auf einmal mit Ihrem Gewissen vereinbaren. Auch denke ich der illegale Handel würde sich erübrigen.

Was den Eigenbedarf angeht, bin ich mit dir einer Meinung,denn dann wollen sie alle auch. Menschen die eine Organspende ablehnen sollten sich mal in einer Dialysestation umschauen,und sehen wieviele Menschen schon in jungen Jahren sterben müssen nur weil die Mehrheit ihre Organe nicht den schwächsten zur Verfügung stellen wollen.Ich weiß wovon ich rede,denn ich kann mich glücklich schätzen noch vor dem Spendenskandal eine Niere bekommen zu haben.

0

Warum legen sich Hunde prinzipiell in die pralle Sonne?

...zur Frage

Organspendeausweis: Empfänger definieren?

Ich weiß, dass man auf einem Organspendeausweis definieren kann, welche Organe/Gewebe gespendet werden sollen. Aber kann man auch Dinge über den Empfänger drauf schreiben?

  1. Kann man auf einen Organspendeausweis schreiben, wer ein bestimmtes Organ bekommen soll?

  2. Kann man auf einem Organspendeausweis den Empfänger einschränken: Kann man zum Beispiel sagen, dass ein Raucher meine Lunge nicht bekommen soll o.ä.

...zur Frage

Warum darf ich als Borderlinerin keine Stammzellenspenderin werden?

Kann das sein, dass der Patient dann auch Borderliner wird oder was ist da das Problem? Dass ich einen Organspendeausweis habe ist aber in Ordnung, oder?

...zur Frage

Organspende - Was spricht dafür und was dagegen? & seid ihr auch Spender?

Hallo liebe commy, ich hab heute einen Organspendeausweis von meiner Krankenkasse bekommen. In Grunde spricht nichts dagegen! Aber mulmig ist mir dabei irgendwie trotzdem. Gibt es bestimmte Kriterien, welche ich erfüllen muss, um Organspender zu werden? Und was für Krankheiten muss man haben, um abgelehnt zu werden? Können Raucher und Alkoholiker auch spenden? Jetzt eine Frage an die, die bereits Spender sind, was habt ihr hinten angekreuzt und was war der Grund, dass ihr euch für dieses Kästchen entschieden habt?

...zur Frage

Schlägt das Herz usw. weiter wenn man Hirntod ist?

Hallo Liebe Community,

ich habe mich seit kurzem die Frage gestellt ob ich Organspender werden will oder lieber nicht. Dazu habe ich mich umfangreich informiert. Es ist mir aber immer noch nicht klar, ob das Herz von alleine schlägt, ob man weiterhin von alleine atmet wenn man Hirntod ist.

Es wäre schön wenn mir das jemand erklären könnte, was alles noch von alleine funktioniert wenn man Hirntod ist

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?