Warum hasste hitler juden und ausländer so unglaublich, dass er sie Tod sehen wollte?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hitler war der Meinung das die Juden den deutschen nach dem 1. Weltkrieg die Arbeit wegnahmen. Das alles war purer Neid weil Juden schon immer reiche Kaufleute waren und es nach dem 1. Weltkrieg den meisten schlecht ging (Weltwirtschaftskrise). In Bezug auf die Ausländer war hitler gar nicht so streng, sonst hätte er wohl kaum die Olympischen Spiele 1936 in Berlin veranstaltet. Trotzdem war er aber der Meinung das die deutsche "Rasse" die stärkste und überlegene Rasse ist. Deswegen versuchte man ja auch den Unterschied zwischen "arisch" (deutsche Rasse) und anderen Rassen anzuweisen. Was aber natürlich scheiterte. Ist ja auch Schwachsinn.

Was die Juden angeht gibt es das Gerücht das er selber halber Jude war. Das sein Vater ein Jüdischer Kaufmann seinenMutter geschwängert und verstoßen hatte. Ich glaube nicht das man nachvollziehen können muss was in dem kranken Kopf den Hass ausgelöst hat. Er war einfach ein kranker Bastard der leider ein beeindruckendes demagogisches Talent sein eigen nennen durfte.

Okii , dankeschöön😄😊

0

Dieses Gerücht ist lange widerlegt, und auch wenn seine Mutter von diesem Typen geschwängert worden wäre: der Typ war nicht jüdisch. Das hat man alles erforscht.

Ich finde es unerhört, dass die Deutschen so Thesen lieben, wo sie erzählen, dass Hitler selber jüdisch war und in ihrem blinden Antisemitismus dann schliessen, dass die Juden letztlich selber Schuld am Holocaust waren.

1

Was möchtest Du wissen?