Warum hassen die Deutschen den US-Präsidenten Trump extrem?

30 Antworten

Von Hass kann keine Rede sein, aber von Ablehnung , Unverständnis und Missachtung, nach allem was er sich bisher geleistet hat.

Natürlich ist das zuallererst eine Sache der US-Amerikaner.

Aber die Liste seiner Beleidigungen , Herabwürdigungen und Missachtungen westlicher befreundeter und verbündeter Staaten als mächtigster Mann des Westens ist lang.

Es reichen für seine Beurteilung bereits die Meinungen vieler US-Psychiater, Kongreßabgeordneter und ehemaligen Mitglieder seiner Regierung.

Ich hasse ihn nicht, aber ich habe Zweifel, ob jemand, der seit seinem Amtsantritt nachweislich im Schnitt 12 mal am Tag die Unwahrheit gesagt hat, wirklich geeignet ist der Präsident eines Landes zu sein.

Natürlich hat sein Handeln auch Auswirkungen auf Deutschland. Wenn er z.B. im Grunde erpresserisch zu verhindern versucht, dass wir Erdgas aus Russland importieren ist das eine grobe Einmischung in unsere Angelegenheiten.

Es geht nicht um Donald Trump persönlich, sondern um das, was er sagt, macht oder eben nicht macht.

Im übrigen: Kein Deutscher ist "hasszerfressen", sondern manche kritisieren ihn halt. Manche auch kräftiger. Schliesslich gilt auch hier der Spruch: Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Donald Trump ist auch nicht immer sehr diplomatisch. Deshalb kann die Antwort auch schon mal weniger diplomatisch sein.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Kein Deutscher ist "hasszerfressen"

Schon mal in der Zone gewesen?

0
@Exisaur

Wer in der "Zone" ist "hasszerfressen" gegenüber Donald Trump?

0
@Velbert2

Das war offensichtlich Polemik. Natürlich gibt es Deutsche die hasszerfressen sind (unabhängig von Trump) - und natürlich nicht nur im Osten.

1
@Exisaur

Was ist die Zone, du scheinst ein schlimmer Finger zu sein?

2
@zetra

Die DDR, auch umgangssprachlich "Zone" genannt.

0
@Velbert2

Ich dachte immer, der "Kalte Krieg" ist vorbei, auch umgangssprachlich, somit muss ich mich wohl geirrt haben?

1
@zetra

Du siehst ja..es gibt immer noch Unbelehrbare und Provokateure..aus dem Grund schone ich meine Nerven und denk mir lieber meinen Teil!!

4
@zetra

Sage ich doch... aber lass denen ihr WISSEN..wir wissen es besser :((((

3
@zetra

Das hat nichts mit Adenauer zu tun. Bis 1949 hiess es offiziell SBZ. Sowjetisch besetzte Zone. Ein wenig zu lang für die Umgangssprache. Deshalb die Abkürzung Zone.

0
@Velbert2

Du bleibst unbelehrbar und verstehst meinen Einwurf nicht, schade drum.

Der 51. Staat der USA, die BRD, da ist schon das Kuerzel als Beleidigung gesehen.

1
@zetra

Darum sage ich auch nicht BRD, sondern Bundesrepublik Deutschland. Mit der Betonung auf Republik. Also kein Staat der USA.

0
@Velbert2

Jedes Land hat ein Kuerzel und das ohne wenn und aber, nur du haettest das anders gesehen, somit bist du ein Anhaenger dieses unseligen "Kalten Krieges".

1

Ich glaube, niemand, der nicht direkt von seiner Regentschaft betroffen ist, hasst ihn.

Aber viele verachten ihn, weil er den Populismus in neue Höhen treibt, weil seine auf Lügen und Hetze aufgebaute Politik nur ihm selbst dient, dabei aber weltweit großen Schaden anrichtet.

Er möchte jetzt die Wahl verschieben, weil der Ausgang andernfalls "blamabel" für die USA werden könnte.

Warum hassen die Deutschen den US-Präsidenten Trump extrem?

Ja, dieses Gefühl kann ich auch nicht verstehen. Trump selbst ist eine Figur, die sich der Lächerlichkeit preisgibt, natürlich ungewollt, und in seiner Unfähigkeit und zugleich seiner Überheblichkeit eine Schande für sein Land und sein Amt ist! Einen solchen Menschen hasst man nicht, sondern man steht ihm bestenfalls gleichgültig gegenüber oder verachtet ihn.

Bleibt gesund und vernünftig!

Arnold

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ich arbeite als Historiker.

Sehr nett ausgedrückt dass er ein Piç ist.

1

Was möchtest Du wissen?