Warum hasse ich meine eltern so?

11 Antworten

Naja, ich weiß jetzt nicht wie alt Du bist... Aber ich vermute mal, dass Du im Teenager-Alter - sprich in der Pubertät - bist. Und in dieser Lebensphase passieren einige hormonelle Dinge im Körper und das führt dazu, dass man unter Stimmungsschwankungen und diversen anderen Problemen leidet.

Und so hart das klingt: Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass es Deine Eltern tatsächlich schwer mit Dir haben und Du wirklich ein bisschen anstrengend bist. Ich weiß jedenfalls wie nervig ich in dem Alter für meine Eltern war.

Daher kann nur dazu raten: Versuch einfach etwas Verständnis für Deine Eltern zu haben - sie wollen vermutlich nur Dein Bestes.

Sei froh, dass Du Eltern hast, die sich für Deine Noten interessieren. Gibt genug Eltern, denen es scheiß egal ist, was die Kinder in der Schule machen.
Mit den Noten die Du JETZT schreibst, wirst Du Dein ganzes Leben prägen. Denn glaub mir, es wird Dir NIE so leicht fallen wie JETZT, Dir Dinge zu erarbeiten und zu lernen. Ich habe es selber auch mal ziemlich bereut, dass ich mich in der Schule nicht mehr auf den Ar*** gesetzt habe, weil später, als ich schon älter war und studieren wollte, alles VIEL schwerer war.

Ich habe Mathe auch immer gehasst. Aber ich wollte in die Informatik - und da geht es nicht ohne Mathe. Und mit einer 5 haste keine Chance.

Vermutlich haben Deine Eltern ähnliche Gedanken und wollen Dir einfach einen guten Start ins Leben geben.

Und sie es so: Du wirst Deine Eltern nicht verändern können. Niemand wird Dir hier die magische Zauberformel geben mit der sich Deine Eltern auf wundersame Art und Weis verändern werden.

Das einzige was Du machen kannst, ist DICH zu ändern - bzw. Deine Einstellung.

Äh.. hast du eigentlich die GANZE Frage gelesen???

Das Problem liegt hier ganz woanders, nicht nur an einer 5.

1

Ich würde dringend beim Jugendamt deiner Gegend anrufen! Schildere zunächst mal den Sachverhalt, besonders die Selbstmord-Aussagen deiner Mutter. Es wird sich dann jemand mit euch in Verbindung setzen, der vermutlich zunächst mal mit allen reden wird und dann könnt ihr ein sachliches Gespräch führen.

Es könnte sein, dass du auch in Mathe schlecht warst, weil du zu viele Sorgen um deine Mutter hattest. Es müsste geklärt werden, ob das von ihr eine fehlgeleitete Erziehungsmaßnahme ist - Kind soll aus Angst vor ihrem Selbstmord besser lernen, sich mehr anstrengen etc. (was natürlich massiver Quatsch wäre!) - oder ob sie selbst so große Probleme hat, dass sie diese Überlegung äußern muss. Zum Trost: Viele Menschen, die mit Selbstmord drohen, führen den nicht durch. Trotzdem würde ich das so schnell wie möglich melden, damit jemand kommt und euch allen zeigt, wie ihr besser mit der Situation umgehen könnt, also das Kind erziehen, den Stress bewältigen, effektiv für die Schule lernen, vertrauensvoll miteinander umgehne.

Deswegen muss das nicht kommen da ich schon immer schlecht in mathe war aber es könnte auch am lehrer liegen da da ich davor eigentlich immer 4er Noten hatte mal ne 5 und mal sogar ne 3. Seit dem wir bei ihm haben gibt es bei jeder arbeit 15 5 und 6 das war davor noch nie so

0

Du kannst dich an die Nummer gegen Kummer wenden oder an eine Erziehungsberatungsstelle. Vielleicht gibt es auch ein Jugendzentrum in deiner Nähe, wo du mit einem Mitarbeiter über deine Situation sprechen kannst.

https://www.nummergegenkummer.de/

Ich kann mit niemanden reden!?

Mir sind gewisse dinge passiert die mich psychisch sehr kaputt machen aber ich kann und will mit niemanden darüber reden nicht mit Freunden, Eltern oder Psychologen. Ich kann nichtmal sagen das ich traurig bin oder irgendwie meine Gefühle sagen ich fühle mich dann so schwach, aber ich merke wenn ich schweige wird es mich kaputt machen.

...zur Frage

Freund reicht Sex nicht aus. was soll ich tun?

Hallo. Mir ist das echt unangenehm eine so private Frage zu stellen, aber ich weiß nicht so recht was ich machen soll. Freundinnen sind ja immer auf meiner Seite. Da kann ich keinen wirklichen Rat einholen. Ich bin jetzt seit etwa 1 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Ich bin 19 und er 20. Habe das erste mal nach 10 Monaten mit ihm geschlafen, weil ich noch Jungfrau war und sehr aufgepasst habe. Am Anfang haben wir auch manchmal 2x am Tag, aber jetzt nimmt es ab (auf etwa 2x die Woche). Wir sehen uns unterschiedlich oft. Manchmal 5 mal die Woche und manchmal 2 bis 3 mal die Woche. Er hatte vor 4 Jahren eine s-xsüchtige Freundin mit der er aber Schluss gemacht hat. Seitdem hatte er auch andere Beziehungen, die aber nie lange dauerten. Höchstens 4 Monate oder so. In letzter Zeit streiten wir oft, wo es meistens darum geht dass ihm der S-x nicht reicht. Also dass es nicht oft genug ist. Manchmal habe ich einfach keine Lust oder bin müde, aber oft wenn ich sogar Lust habe benimmt er sich wie ein A-sch und ist gemein zu mir, sodass ich das Verhalten nicht auch noch mit S-x belohnen will. Er fängt mittlerweile schon an mir zu schreiben "Ich weiß nicht ob ich das so schaffen werde. Wie wird das denn später sein...". Ich habe daraufhin einfach geschrieben: "Wenn du der Meinung bist, dass du es so nicht schaffen wirst, dann mach Schluss, aber ich sehe es nicht ein so ein A-schlochverhalten zu tolerieren und dann noch S-x mit dir zu haben. Wenn du wegen 2 mal die Woche S-x Schluss machst, dann ist es auch richtig so. Brauche so einen Freund nicht, der wegen so was rumstresst" Danach hat er einfach nur "Ich hasse dich" geschrieben, was mich sehr traurig gemacht hat. Er hat das noch nie zu mir geschrieben. Und dann schreibt er so was deshalb.... er behauptet ja auch immer, dass S-x nicht das wichtigste für ihn in der Beziehung sei. Ich weiß mittlerweile nicht was ich machen soll. Ich kann mich schließlich auch nicht zwingen. Ich will, dass es liebevoll und leidenschaftlich ist und dann kann ich nicht wenn er davor richtig gemein zu mir war. Eine meiner Freundinnen findet es normal 1x die Woche mit dem Freund S-x zu haben. Das finde ich ja auch bisschen zu wenig aber ich habe jetzt die letzten zwei Wochen fast jedes zweite mal wo wir uns gesehen haben mit ihm geschlafen und nur weil es gestern nicht dazu kam haben wir wieder Stress. Ich bin echt am verzweifeln weil ich auch nicht weiß wie ich das mit ihm regeln soll. Ich weiß ja auch dass er mich sehr liebt. Das zeigt er mir auch sehr oft, aber ich bin über diese Situation einfach nur richtig traurig.

...zur Frage

Sind das Suizidgedanken und wenn ja ist das gleich wieder ein Grund für die Klinik?

Ich war neulich für 8Wochen in der Psychiatrie.

Das hat auch ein bisschen was gebracht, aber momentan geht es mir schon wieder richtig schlecht.

Ich habe teilweise auch richtig merkwürdige Gedanken. Irgendwann kam mir mal so urplötzlich in den Sinn: "Wenn du dich umbringst, dann erhänge dich, das ist die beste Möglichkeit, um sich das Leben zu nehmen!"

Ich denke halt auch ziemlich oft über das Thema nach. Also vor ein paar Tagen dachte ich mir, dass ich bevor ich mir das Leben nehme noch ein paar Briefe an bestimmte Personen schreiben muss. Ich habe mir da sogar schon überlegt, was ich schreiben würde.

Ein anderes mal habe ich mir überlegt, WO ich mich umbringen könnte.

Ich denke ständig darüber nach. Das Problem ist, dass ich mich halt selber nicht wirklich ernst nehme. Eigentlich will ich gegen meine Probleme ankämpfen und die Depression besiegen. Ich will stärker sein.

Auf der anderen Seite fühle ich mich so leistungs- und lebensunfähig. Ich kann das gar nicht so beschreiben, aber ich habe einfach das Gefühl nichts auf die Reihe zu bekommen.

Ich fange bald ein langes Praktikum an und habe auch da richtig große Angst vor, weil ich nicht weiß, wie ich das überhaupt auf die Kette kriegen soll. Es macht auch einfach keinen Sinn, weil es eigentlich keinen Grund gibt, der meine Angst zu versagen begründen würde.

Ich denke mir dann auch teilweise schon so etwas wie:"Ich kann das Praktikum einfach nach 6 Monaten abbrechen und dann kann ich noch mal in die Klinik und dann im Sommer die Ausbildung starten!"

Wobei ich auch schon wieder richtig Panik bekomme, wenn ich an die Ausbildung denke. Ich weiß da natürlich auch nicht, wieso ich da so große Angst vor habe.

Ich hasse mich auch, weil ich mich in letzter Zeit häufig selbstverletzt habe. Also heute Abend habe ich 10 Tage ohne SV durchgestanden, aber fast jeder einzelne Tag war ein Kampf. Ich weiß auch nicht, wie lange ich das noch durchstehen kann.

Ich habe nächste Woche noch einen Termin bei einem Psychologen und bei einem Psychiater. Da werde ich das alles auch einmal ansprechen, aber vielleicht hat hier auch schon jemand einen Tipp für mich und kann mir folgende Fragen beantworten:

Zählen diese Gedanken schon als Suizidgedanken? wenn ja, wie gravierend sind diese einzuordnen?

Kann es sein, dass mir wieder nahegelegt wird, dass ich mich aufgrund dieser Gedanken einweisen lassen sollte?

bestünde sogar die Möglichkeit, dass ich eingewiesen werde und zwangsmäßig auf die geschlossene komme?

DANKE :)

...zur Frage

Was kann ich dagegen tun, dass mein Vater meine Mutter bedroht und ihr etwas antut?

Guten abend! Meine mutter und meine schwester und ich wohnen in einer kleinen wohnung. Nicht lange her und meine mutter hat sich mit meinem vater getrennt. Das problem ist, mein vater hat einen schlüssel zu der wohnung! Und jetzt will er bei uns wohnen. Er will bei meiner schwester im zimmer schlafen, weil da am meisten platz ist. Aber meine mutter hat nein gesagt und mein vater hat meine mutter ins gesicht gehauen. Danach ist er wieder abgehauen. Einpaar tage später kam meine mutter ins zimmer und sagte: dein vater will sich mit mir treffen und mich töten.deswegen mach niemanden die tür auf. (Wir haben 2 schlösser) Jetzt habe ich richtig angst bekommen!! Mein ehemaliger vater will meine mutter umbringen? Was soll ich bloss tun? Sicher hat sie richtig angst..Ich kann auch nicht zur polizei oder so gehen...😢

...zur Frage

Wie genau fühlt sich eine schwere depression an?

Hallo wie genau fühlt sich eine sehr schwere depression an?

...zur Frage

Wie kann ich meine Eltern dazu bringen, sich wieder zu lieben?

Meine Eltern streiten sich schon länger aber jetzt reden sie nicht mehr miteinander, meine Mutter weint sich bei mir aus und ich weis nicht was ich tun kann ich bin erst 13 und fühle mich überfordert!!! Mein Vater ist auch total verstörrt, er frägt mich, ob ich weis, was er falsch gemacht hat!!! Ich würde mich über Vorschläge, wie ich ihnen Helfen kann, freuen!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?